Ausgewogene Ernährung

Für die Gesunderhaltung Ihres Organismus spielt Ernährung eine wichtige Rolle: Die Nährstoffe, die Ihr Körper für alle normalen Lebensvorgänge (z. B. Atmung, Herzschlag) und zur Energiegewinnung benötigt, führen Sie ihm über Speisen und Getränke zu. Es lohnt sich also, diesem Thema ein wenig Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken!
Bewusste, ausgewogene Ernährung ist keine komplizierte Wissenschaft, sondern im Alltag ganz leicht umsetzbar. Wie Sie sich ausgewogen ernähren, erfahren Sie hier.

ausgewogene-ernaerung-visual

Warum ausgewogen?
Ihr Körper benötigt täglich Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße sowie Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe in einem ausgewogenen Verhältnis. Da kein Lebensmittel alle lebensnotwendigen Nährstoffe in optimaler Menge auf einmal liefert, kann einseitiges Essen auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen. Denn wenn Sie von einigen Nährstoffen zu viel aufnehmen, während andere fehlen, leiden sowohl Ihre Leistungsfähigkeit als auch Ihre Abwehrkräfte.

Essen Sie "bunt"!
Gestalten Sie Ihren Speiseplan so abwechslungsreich wie möglich: Was das eine Lebensmittel nicht mitbringt, liefert das Andere. Je farbenfroher es auf Ihrem Teller zugeht, desto besser sind Sie mit Nährstoffen versorgt. Mit Hilfe einer solchen ausgewogenen Ernährung legen Sie nicht nur den Grundstein für Ihr Wohlbefinden, sondern können auch einer ganzen Reihe von Erkrankungen vorbeugen. Essen Sie also einfach "bunt"!

Beachten Sie bei der Zusammenstellung Ihres Speiseplanes und der Auswahl Ihrer Lebensmittel folgende Kriterien:

  • Menge: Wie viel essen Sie von dem Lebensmittel?
  • Auswahl: Wie abwechslungsreich sieht Ihr Speiseplan aus? Welche Qualität (Herkunft, Frische, Inhaltsstoffe) hat das Lebensmittel?
  • Kombination: Welche Lebensmittel essen Sie außerdem über den Tag/die Woche verteilt?


Ist Süßes verboten?

Sich ausgewogen zu ernähren bedeutet nicht, auf bestimmte Speisen und Inhaltsstoffe wie Fett oder Zucker verzichten zu müssen. Gesunde, ungesunde oder gar verbotene Lebensmittel gibt es nicht - es kommt allein auf deren Menge, Auswahl und Kombination an. Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung finden somit auch Kuchen, Eis oder Schokolade ihren Platz.

Ernährung ist Genuss
Ernährung ist allerdings mehr als reine Nährstoffaufnahme - Essen ist Genuss und soll Ihnen Freude bereiten. Tragen Sie aktiv dazu bei, indem Sie einfache Maßnahmen umsetzen, z. B.:

  • Nehmen Sie sich Zeit, um in Ruhe Ihre Mahlzeiten zu genießen.
  • Lassen Sie sich weder durchs Fernsehen noch durch belastende Gespräche ablenken. Essen in Gesellschaft Ihrer Familie und Freunde schafft hingegen gute Laune.
  • Schaffen Sie eine gemütliche Atmosphäre, z. B. über Kerzen, Blumen, Servietten, hübsche Tischdecken oder einen bunten Obstkorb.
0 Merkzettel