Flag

Keksboden - so wird er ganz einfach zubereitet

Ein Keksboden ist der perfekte schnelle Tortenboden- so knusprig und ohne zu backen einfach gemacht!
Wie wird ein Keksboden zubereitet?
1
Was ist ein Keksboden?

Ein Keksboden besteht meistens aus beliebigen Keksen und zerlassener Butter. Der Tortenboden wird im Kühlschrank fest und muss nicht gebacken werden.

2
Wofür wird ein Keksboden verwendet?

Ein Keksboden wird für Torten oder Törtchen ohne Backen mit knusprig-feinem Boden und erfrischender, häufig fruchtiger Füllung, verwendet. Torten ohne Backen werden gerne im Sommer serviert, schmecken aber, je nach Füllung, das ganze Jahr. Der Klassiker mit einen Keksboden ist sicherlich die Philadelphia-Torte (s. Bild). Mit einem Keksboden können unterschiedlichste Torten zubereitet werden. Rezepte gibt es für Torten in großen oder kleinen Springformen,  aus der rechteckigen Springform oder auch Törtchen oder im Kuchen im Glas

3
Welche Kekse oder Cookies können für einen Keksboden verwendet werden?

Im Prinzip können alle Kekse oder Cookies (möglichst ohne oder mit wenig Füllung) verwendet werden. Es gibt u.a. Rezepte mit Löffelbiskuits, Oreo®, Spekulatius, Karamellkeksen, Butterkeksen, Amarettini oder Haferkeksen.

4
Wie wird ein Keksboden zubereitet?
Picture - Keksboden Kekse zerböseln

Für einen Keksboden wird ein Bogen Backpapier auf eine Tortenplatte gelegt und der Springformrand, ein Tortenring oder Dessert-Ringe daraufgestellt. 
Dann werden zunächst die Kekse fein zerbröselt. Dazu das Gebäck am besten  in einen Gefrierbeutel geben, verschließen und mit einem Teigroller fein zerkleinern. Das Gebäck kann auch in einem elektrischen Zerkleinerer zerbröselt werden, das ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Nüsse in den Keksen enthalten sind. 


Picture - Keksboden Brösel in Butter

Butter zerlassen und mit den Bröseln gut vermischen. 


Picture - Keksboden Brösel andrücken

Die Brösel werden dann gleichmäßig auf dem Backpapier verteilt und und mit einem Esslöffel zu einem Tortenboden gut angedrückt. Bei Kuchen im Glas werden die Brösel direkt im Glas leicht angedrückt. 
Damit der Tortenboden fest wird, sollte er bis bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank gestellt werden.

5
Wie wird eine Torte mit Keksboden am besten vom Backpapier gelöst?
Picture - Keksboden lösen

Weil die Torte im Tortenring stabiler ist, erst das Backpapier mit einem Tortenheber oder einer Palette vom Tortenboden lösen und entfernen. Dann den Tortenring lösen und entfernen. 

6
Wie lässt sich eine Torte mit Keksboden vorbereiten?

Ein Keksboden kann gut einige Tage im Voraus zubereitet werden. Wenn Butter enthalten ist, sollte er abgedeckt im Kühlschrank gelagert werden. Tortenböden, die mit Schokolade oder Kuvertüre zubereitet werden, können auch abgedeckt bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden.

Eine  komplette Torte mit Creme kann, wie die meisten anderen Torten auch,  1-2 Tage gut abgedeckt aufbewahrt werden. Ein Tortenboden aus Keksen und Butter wird dann etwas weicher, Tortenböden mit Schokolade nehmen weniger Flüssigkeit aus der Creme auf und bleiben fester.

7
Welche Alternativen gibt es zu einem Boden aus Keksen?

Ein Tortenboden ohne Backen kann auch mit Zwieback, Müsli, Popcorn, Nüssen, Reiswaffeln oder Salzbrezeln zubereitet werden. Diese Tortenböden halten besser, wenn sie mit geschmolzener Schokolade oder Kuvertüre zubereitet werden. Oft ist, neben der Schokolade auch noch Butter enthalten, dann lassen sich die Keksböden einfacher schneiden. 

Verwandte Tipps & Tricks

Weitere Rezepte

Weitere köstliche Rezeptideen