Käsekuchen zubereiten, so geht`s ganz leicht

Mit diesen Tipps gelingt der beliebte cremig-frische Klassiker mit leckerem Quark oder Frischkäse perfekt.

Wie backe ich einen Käsekuchen?

1

Was ist das beste Käsekuchen-Rezept?

Käsekuchen gibt es in vielen Geschmacksrichtungen und Variationen. Manche mögen den Käsekuchen eher luftig, andere eher etwas fester, wie z. B. beim American Cheesecake. Der eine mag den klassischen Käsekuchen mit Boden (s. Bild), der andere ohne oder mit Keksboden
2

Welche Zutaten können für einen Käsekuchen verwendet werden?

Für den Käsekuchen können Quark, Schichtkäse, Frischkäse, Ricotta, Skyr oder Mascarpone oder Mischungen daraus verwendet werden. Je mehr Fett enthalten ist, desto cremiger wird der Käsekuchen. Es gibt auch Rezepte, die noch mit Sahne, Butter oder mit Öl verfeinert werden. Für die Bindung kann Puddingpulver, Käsekuchen Hilfe oder Grieß dazu gegeben werden. 
3

Welche Backformen eignen sich für die Zubereitung von Käsekuchen?

Käsekuchen gelingt in der Springform, auf dem Blech, im Kuchenblech oder in der Muffinform. Für das Wasserbad muss die Form, z. B. mit Alufolie, sorgfältig umhüllt werden, damit kein Wasser hineingelangt oder man verwendet eine geschlossene Form wie in diesem Rezept.
4

Wie kann der Käsekuchen verfeinert werden?

Man kann einen Käsekuchen gut variieren und verfeinern, ob mit Früchten, Streuseln, RosinenBaiser oder Schokolade, nahezu alles ist möglich und somit für jeden Geschmack etwas dabei.
5

Wie sollte der Käsekuchen gebacken werden?

Käsekuchen sollte im unteren Drittel des Backofens je nach Rezept bei  Ober-/ Unterhitze 150 - 180°C oder Heißluft 130 - 160°C  in einer Backzeit von etwa 50 - 80 Min. gebacken werden. Bei höheren Temperaturen wird die Oberfläche, insbesondere von hohen Käsekuchen schneller braun, aber der Kuchen ist in der Mitte oft noch nicht gar. Wenn der Kuchen zu schnell dunkel wird, am besten mit Backpapier oder Alufolie abdecken. Eine niedrige Temperatur und längere Backzeit führen zu weniger Rissen in der Oberfläche. 
6

Warum wird ein Mürbeteigboden für den Käsekuchen oft vorgebacken?

Wenn der Mürbeteigboden 12 - 15 Min. vorgebacken wird, weicht er nicht mehr so schnell durch, wenn die Füllung darauf gegeben wird. 
7

Wann ist der Käsekuchen fertig gebacken?

Der Käsekuchen ist fertig gebacken, wenn er sich am Rand fest, aber in der Mitte noch etwas "wackelig" und nachgiebig, aber nicht flüssig anfühlt. Während des Abkühlens wird der Kuchen dann schnittfest.
8

Wie lange dauert das Abkühlen des Käsekuchens?

Das vollständige Erkalten des Käsekuchens kann mehrere Stunden dauern, je nach Höhe des Kuchens. Einen Käsekuchen deshalb immer rechtzeitig, am besten am Vortag, backen.
9

Wann soll der Käsekuchen aus der Form gelöst werden?

Der Rand des Käsekuchen sollte nach dem Backen von der Backform gelöst werden, damit sich der Kuchen gleichmäßig setzt. Wann der Springformrand entfernt werden kann, hängt vom jeweiligen Rezept ab. Die Käsemassen sind, je nach Zusammensetzung,  nach dem Backen im warmen Zustand unterschiedlich stabil.  Deshalb den Kuchen zunächst auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen und dann erst aus der Form lösen. 
10

Wie wird der Käsekuchen besonders fluffig und locker?

Mit steif geschlagenem Eiweiß oder steif geschlagener Sahne wird die Quarkmasse besonders luftig. Damit das Eiweiß oder die Sahne nicht zusammenfallen, vorsichtig portionsweise unter die Quarkmasse heben. Wer die Quarkmasse gerne kompakter mag, rührt einfach die ganzen Eier unter.
11

Warum bekommt der Käsekuchen Risse?

Käsekuchen bekommt Risse, wenn sich die Quarkmasse zu stark ausdehnt. Die Ausdehnung entsteht durch die Dampfbildung der in der Quarkmasse enthaltenen Feuchtigkeit. Die Masse dehnt sich besonders stark aus, wenn bei einer hohen Temperatur (über Ober-/ Unterhitze 180°C) gebacken wird. Risse entstehen dann sehr leicht, wenn die Käsemasse am Rand der Backform festgebacken ist und der Dampf nicht entweichen kann. 
12

Wie können Risse beim Käsekuchen verhindert werden?

Wenn das Eiweiß nicht aufgeschlagen wird, geht die Käsemasse nicht so stark auf und es entstehen weniger Risse. Der Kuchen ist aber auch weniger luftig. Wenn der Kuchen abkühlt, fällt der Käsekuchen immer etwas zusammen, meistens sind dann auch nur noch kleine Risse zu sehen.
13

Warum fällt der Käsekuchen zusammen?

Wenn Eischnee verarbeitet wird, geht die Masse stärker auf und zieht sich beim Abkühlen auch wieder etwas zusammen. Das Zusammenfallen ist also ganz typisch für Käsekuchen.
14

Wie kann das Zusammenfallen des Käsekuchens verhindert werden?

Durch große Temperaturunterschiede, z. B. wenn der Käsekuchen direkt nach dem Backen aus dem Backofen genommen wird, ist das Zusammenfallen stärker ausgeprägt. Deshalb den Käsekuchen am besten 15 - 20 Min im abgeschalteten, leicht geöffneten Backofen abkühlen lassen. 
15

Wie soll Käsekuchen lagern?

Käsekuchen kann 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Den Kuchen am besten gut abdecken (Tortenhaube, Frischhaltedose oder Frischhaltefolie) damit er keine anderen Gerüche annimmt. Zum Einfrieren ist Käsekuchen eher nicht geeignet, weil die Käsemasse dann leicht "grisselig" wird und dann körnig und etwas rau schmecken kann.
Tracking-Einwilligung

Wir würden uns über die Zustimmung freuen, dass wir und unsere Partner Cookies und ähnliche Technologien einsetzen, um zu verstehen, wie unsere Website benutzt wird. So können wir das Nutzerverhalten besser verstehen und unsere Website entsprechend anpassen. Außerdem möchten wir und auch unsere Partner auf ihren Plattformen diese Daten für personalisierte Angebote nutzen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Einverstanden". Genaue Informationen befinden sich in unserer Datenschutzerklärung. Die Einstellungen können jederzeit geändert werden.

Notwendige Funktionen

Diese Cookies und ähnliche Technologien benötigen wir, um die grundlegenden Funktionen unserer Webseite zu ermöglichen. Dies umfasst zum Beispiel das Speichern dieser Einstellungen. Dies ist zwingend notwendig, sodass Sie dies nicht ausschalten können.

immer aktiv
Analyse & Personalisierung

Darüber hinaus möchten wir gerne mehr darüber lernen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um diese für Sie und andere Nutzer zu optimieren. Dazu setzen wir Cookies und ähnliche Technologien ein, die das Nutzerverhalten abbilden und uns damit helfen, unser Angebot für Sie zu verbessern.

Ja

Nein

Marketing / Datennutzung durch Partner

Damit wir auch unsere Marketing-Kampagnen voll und ganz an Ihren Bedürfnissen ausrichten können, erfassen wir, wie Sie auf unsere Webseite kommen und wie Sie mit unseren Werbeanzeigen interagieren. Das hilft uns nicht nur unsere Anzeigen, sondern auch unsere Inhalte für Sie noch besser zu machen. Unsere Marketing-Partner verwenden diese Daten auch noch für ihre Zwecke, z.B. um Ihren Account bzw. Ihr Profil auf ihrer Plattform zu personalisieren.

Ja

Nein

Ihr Webbrowser (%browser%) ist veraltet

Der veraltete Webbrowser "%browser%" wird von unserer Webseite nicht mehr unterstützt. Beim fortfahren kann es zu fehlerhaften Darstellungen auf der Seite kommen.
Für eine korrekte Darstellung und ein sicheres Browsererlebnis laden Sie bitte einen der folgenden Browser herunter.

0 Merkzettel
Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

 

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
 

Sie sind Mitglied im Dr. Oetker Back-Club?

Bei Anliegen rund um den Back-Club und die Lieferung des Club-Magazins kontaktieren Sie bitte den Mitglieder-Service unter:

Telefon: 0800 / 70 10 300

E-Mail: club@oetker.de

 

 

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht