COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Wiener Apfelkuchen

Ein beliebter Apfelkuchen mit Rosinen und gehobelten Mandeln

etwa 12 Stück

etwas Übung erforderlich 60 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Wiener Apfelkuchen

Für die Springform (Ø 28 cm):

etwas Fett

Füllung:

1 ½ kg Äpfel, z. B. Jonagold
Saft von 1 Zitrone
3 EL Wasser
50 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
1 gestr. EL gemahlener Zimt
2 gestr. EL Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
100 g Rosinen
1 Pck. Dr. Oetker Backfeste Puddingcreme
175 ml Milch
150 g Schlagsahne

Quark-Öl-Teig:

200 g Weizenmehl
etwas Fett
2 gestr. TL Dr. Oetker Original Backin
Backpapier
50 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
125 g Speisequark (Magerstufe)
4 EL Milch
4 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl

Belag:

100 g Dr. Oetker gehobelte Mandeln
etwas Fett
75 g Zucker
Backpapier
2 EL Milch

Zubereitung

Zubereitung

1

Vorbereiten

Für die Füllung Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwa 1/3 der Äpfel mit Zitronensaft und Wasser in einem Topf etwa 10 Min. bei mittlerer Hitze dünsten. Danach ggf. auf einem Sieb abtropfen lassen. Boden der Springform fetten. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze etwa 170 °C

Heißluft etwa 150 °C

2

Quark-Öl-Teig

Mehl mit Backin in einer Rührschüssel mischen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Knethaken) erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe kurz zu einem glatten Teig verarbeiten (Nicht zu lange kneten, der Teig klebt sonst!). Etwa 2/3 des Teiges auf dem Springformboden ausrollen und den Springformrand darumstellen. Übrigen Teig zu einer Rolle formen, in die Form an den Rand legen und einen etwa 3 cm hohen Rand formen.

3

Füllung

Übrige Apfelwürfel, Zucker, Finesse, Zimt, Gustin und Rosinen in einer Rührschüssel vermischen. Backfeste Puddingcreme nach Packungsanleitung, aber mit 175 ml Milch und 150 g Schlagsahne, zubereiten und mit den gedünsteten Apfelwürfeln unter die übrige Apfelmasse rühren. Die Füllung in der Form verstreichen.

4

Belag

Mandeln mit Zucker und Milch vermischen und gleichmäßig auf der Apfelfüllung verteilen. Die Springform auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel

Backzeit: etwa 60 Minuten

Den Springformrand lösen, aber den Kuchen in der Form auf einem Kuchenrost erkalten lassen. Nach Wunsch mit Puderzucker bestreut servieren.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Wiener Apfelkuchen

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 1587kJ
379kcal
670kJ
160kcal
Fett 14.14g 5.97g
Kohlenhydrate 55.18g 23.28g
Eiweiß 6.28g 2.65g
0 Merkzettel