COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Rinderrouladen

Ein deutscher Klassiker mit Speck, Gewürzgurken und Senf gefüllt

etwa 4 Portionen

etwas Übung erforderlich 40 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Rinderrouladen

Zutaten:

etwa 800 g Rindfleisch (aus der Keule) , 4 Scheiben
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
mittelscharfer Senf
60 g durchwachsener Speck
4 Zwiebeln
2 Gewürzgurken
1 Bund Suppengrün
3 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl
etwa 250 ml heißes Wasser oder Gemüsebrühe
etwa 1 geh. TL Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
3 EL Wasser
150 g Dr. Oetker Crème fraîche Classic

Außerdem:

Küchengarn oder Rouladennadeln

Zubereitung

Zubereitung

1

Vorbereiten

Rindfleischscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2-3 Teelöffeln Senf bestreichen. Speck in Streifen schneiden. 2 Zwiebeln abziehen, halbieren und in Scheiben schneiden. Gewürzgurken in Streifen schneiden. Die vorbereiteten Zutaten auf die Fleischscheiben geben, die Scheiben von der schmalen Seite her aufrollen und mit Rouladennadeln feststecken oder mit Küchengarn umwickeln.

2

Die übrigen 2 Zwiebeln abziehen und vierteln. Suppengrün vorbereiten: Knollensellerie und Möhren schälen. Porree (Lauch) waschen. Die vorbereiteten Zutaten klein schneiden.

3

Zubereiten

Öl in einem Topf erhitzen. Die Rouladen von allen Seiten gut darin anbraten. Zwiebeln und Suppengrün kurz mitbraten, gut die Hälfte des heißen Wassers oder der Brühe hinzugießen und die Rouladen bei mittlerer Hitze mit Deckel etwa 90 Min. schmoren.

4

Während der Schmorzeit Rouladen von Zeit zu Zeit wenden und verdampfte Flüssigkeit nach und nach durch heißes Wasser oder Brühe ersetzen. Die garen Rouladen (Rouladennadeln oder Fäden entfernen) auf einer vorgewärmten Platte anrichten und warm stellen.

5

Den Bratensatz durch ein Sieb streichen, mit Wasser oder Brühe auf 375 ml auffüllen und zum Kochen bringen. Gustin mit Wasser verrühren, mit einem Schneebesen in die kochende Flüssigkeit rühren, dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Die Soße kurz aufkochen und Crème fraîche unterrühren. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

Abwandlung für Rouladen mit Mett-Möhren-Füllung

Die Fleischscheiben zunächst mit Salz und Pfeffer bestreuen und mit Senf bestreichen. 300 g Thüringer Mett (gewürztes Schweinegehacktes) mit 2 EL gehackter Petersilie vermengen, darauf verteilen. 150 g kleine Möhren schälen, in dicke Streifen schneiden und auf das Mett legen. Die Rouladen wie oben beschrieben weiterverarbeiten.

Abwandlung für Rouladen mit Mett-Mais-Füllung

300 g Thüringer Mett mit 2 EL gehackter Petersilie, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß und 100 g Gemüsemais (aus der Dose) vermengen. Die Fleischscheiben mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit Senf bestreichen und die Fleischmasse darauf streichen. Die Rouladen wie oben beschrieben weiterverarbeiten.

Die Nährwerte gelten für das Grundrezept.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Rinderrouladen

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 2064kJ
493kcal
394kJ
94kcal
Fett 28.98g 5.52g
Kohlenhydrate 9.50g 1.81g
Eiweiß 47.69g 9.08g
0 Merkzettel