Flag

Grießbrei kochen, so einfach geht`s

Mit diesen Tipps lässt sich ganz einfach ein leckerer Grießbrei ohne Klümpchen selber kochen.
Wie gelingt Grießbrei und welche Tipps gibt es zur Zubereitung?
1
Was ist Grieß?

Grieß ist ein Getreideprodukt. Die Herstellung von Grieß ist relativ aufwändig. Die jeweiligen Getreidekörner (meist Weizen, aber auch andere Sorten) werden grob gereinigt, geschält und erst dann mehrmals vermahlen. Je nach Ausmahlungsgrad teilt man das Getreideerzeugnis in fein, mittel und grob ein. Abhängig vom Ausgangsprodukt, kann Grieß weißlich, gelb oder gelblich-braun sein. 

2
Worin unterscheiden sich Hartweizen - und Weichweizengrieß?

In der Regel wird Grieß aus Hart- oder Weichweizen hergestellt. Hartweizengrieß hat die Eigenschaft beim Kochen fest zu bleiben und ist darum sehr beliebt für die Herstellung von Pasta und anderen Teigwaren. Auch Aufläufe, Kroketten oder Klößchen gelingen mit dieser Sorte sehr gut.
Weichweizengrieß hingegen zerkocht etwas leichter und kann Gerichten eine gewisse Sämigkeit verschaffen. Daher wird er gern für Suppe, Brei oder Pudding verwendet. Die wohl bekanntesten Gerichte sind klassischer Grießbrei oder Grießflammerie.

3
Welchen Grieß verwende ich zum Kochen von Grießbrei?

Für die Zubereitung von Grießbrei wird Weichweizengrieß verwendet. Dieser gibt dem Brei eine Cremig - bzw. Sämigkeit.

4
Welche Milch verwende ich zum Kochen von Grießbrei?

Zum Kochen von Grießbrei kann jede Milchsorte verwendet werden. Mit Vollmilch wird der Geschmack besonders rund und vollmundig. Aber auch pflanzliche Alternativen wie Soja-, Mandel- oder Hafermilch können beim Kochen von Grießbrei eingesetzt werden. Hier geht es zum Grundrezept Grießbrei.

5
Wie koche ich Grießbrei?
Picture - Grießbrei Serie-4723 r Ausschnitt

Milch und die im Rezept angegebenen Zutaten in einem Topf zum Kochen bringen. Grieß unter Rühren mit einem Schneebesen einstreuen. 


Picture - Grießbrei Serie-4732 r Ausschnitt

Den Grieß bei schwacher Hitze unter häufigem Umrühren 10–15 Min. ohne Deckel quellen lassen. 

6
Wie können Grießklümpchen vermieden werden?

Der Grieß sollte möglichst rasch in die kochende Milch eingerührt werden. Ist die Milch nicht heiß genug, lagern sich die Grießkörner aneinander und bilden Klümpchen. Die Grießkörner sollten möglichst schnell vollständig mit Milch umgeben sein, so dass jedes Grießkorn einzeln quellen kann und Klümpchen gar nicht erst entstehen.

7
Wie verhindert man, dass Grießbrei anbrennt?

Damit Grießbrei nicht anbrennt, sollte man ihn bei schwacher Hitze und unter häufigem Umrühren 10–15 Min. ohne Deckel quellen lassen. 

8
Was passt zu Grießbrei?

Grießbrei lässt sich mit allen möglichen frischen und tiefgekühlten Früchten kombinieren. Aber auch Konservenobst ist gut, wenn es mal schnell gehen muss. Der Kreativität sind  hier keine Grenzen gesetzt. Hier einige Rezeptideen, die einfach lecker sind:
Grießpudding
Honig Grießpudding mit Cassis-Birne

9
Wie kann ich Grießbrei noch schneller zubereiten?
Picture - Süße Mahlzeit Grießbrei und Milchnudeln

Mit Dr. Oetker Süße Mahlzeit Grießbrei gelingt der süße Klassiker noch schneller.
Einfach 500 ml Milch aufkochen lassen, den Grießbrei hinzugeben, diesen unterrühren und 5 Min. stehen lassen. Schon ist der Grießbrei zum Verzehr bereit. 
Hier einige leckere Rezepte mit der schnellen Grießbrei-Variante:
Grießbrei mit Erdbeer-Rhabarber-Grütze
Nougat-Grießbrei
Sahniger Erdbeer-Grießbrei

Verwandte Tipps & Tricks

Weitere Rezepte

Weitere köstliche Rezeptideen