COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Kürbis-Rezepte: Kürbissuppe & Co

Entdecken Sie unsere wunderbaren Kürbis-Rezepte aus der Dr. Oetker Versuchsküche

Im Herbst dürfen Sie nicht fehlen: Kürbisse in allen Formen und Farben. Kürbissuppen sind in dieser Jahreszeit genau das Richtige - sie wärmen an kalten Tagen und sind ein lecker Genuss bei jedem Wetter. Stöbern Sie in den Kürbisrezepten aus der Dr. Oetker Versuchsküche und finden Sie Ihre liebste Kürbissuppe, oder probieren Sie einmal die weiteren tollen Rezepte mit Kürbis aus. Sie werden überrascht sein, was sie aus dem Herbstgemüse alles zaubern können.

Leckere Kürbissuppen

Weitere leckere Rezepte

 Rezepte

Herbstliche Gerichte

Jetzt Herbstliche Rezepte entdecken
 einkochen

Pflaumen-Rezepte 

Herbstzeit ist Einkochzeit

Sie wollen weiter stöbern?

Finden Sie noch mehr Dip-Rezepte in unserer Rezeptsuche

Kürbissuppe – ein vielseitiger Genuss

Genießen auch Sie an den ersten herbstlichen Tagen gerne eine Kürbissuppe? Dabei haben Sie die Möglichkeit zwischen ganz verschiedenen Kürbis Rezepten. Machen Sie es sich möglichst einfach und kochen Sie eine Hokkaido-Kürbissuppe. Den Hokkaido Kürbis müssen Sie nicht schälen, er lässt sich einfach so verarbeiten und ist darum besonders beliebt. Wer es zudem etwas raffinierter mag, der verfeinert seine Kürbissuppe mit Ingwer oder zaubert mit Crème Fraîche oder Kokosmilch eine leckere Kürbiscremesuppe.

Kürbisrezepte – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

Die Kürbissuppe ist ungefragt der Klassiker unter den Kürbisrezepten. Wollen Sie die verschiedenen Kürbis-Sorten auch einmal in einer anderen Form genießen? Dann versuchen Sie doch einmal eine leckere Kürbislasagne oder ein Kürbisbrot. Außerdem empfehlen wir Ihnen auch einmal süße Kürbisrezepte auszuprobieren. Wie wäre es mit einem Kürbiskuchen oder einer Kürbismarmelade? Hier finden Sie tolle Rezeptideen für eine abwechslungsreiche Kürbiszeit.

Ist Kürbis ist eine Frucht?

Sind Kürbisse Früchte oder sind sie Gemüse? Je nachdem, wen Sie fragen und welche Definition Sie verwenden, gehen die Meinungen auseinander. Im Alltag werden sie wegen ihres weniger süßen Geschmacks und ihrer Wachstumsbedingungen oft als Gemüse bezeichnet. Botanisch gesehen sind sie jedoch Früchte, denn sie sind ein Produkt einer saatguttragenden Struktur von Blütenpflanzen. Aber du denkst nicht, dass es eine Rolle spielt? Nun, das tut es! Denn die Bezeichnung Kürbis als Frucht bietet uns eine neue, oft vergessene Perspektive: Dass Kürbisse keineswegs nur in herzhaften Speisen serviert werden müssen. Mit ihrer matschigen Textur und ihrem milden Geschmack sind Kürbisse ideale Partner bei allen herbstlichen Backversuchen.

Es ist wieder die Jahreszeit - Kürbissaison

Starbucks erinnert uns jedes Jahr im Herbst daran, dass es mit der plötzlichen Allgegenwart des Kürbisgewürz-Latte wieder an der Zeit ist. Die ersten Kürbisse füllen Supermärkte und Bauernmärkte Ende Juli oder August mit ihren schönen Farben und erreichen ihren Höhepunkt im September und Oktober, bis der Frost eintritt. Besonders zu Beginn der Saison kann ein einfacher Test helfen, festzustellen, ob ein Kürbis reif ist. Klopfen Sie einfach auf die Haut und wenn Sie ein hohles Geräusch hören, sind Sie startklar. 

Kürbisse erfreuen uns mit einem besonderen, aber milden Geschmack. Die Schale ist meist hart, aber essbar, während die inneren Teile weicher und leicht zu kochen sind. Viele Samen, wie z.B. die Samen des Hokkaidokürbisses, können geröstet und als Salatbeilage oder einfacher Snack verwendet werden. Kürbisse landen oft in cremigen Suppen oder auf der Veranda mit gruseligen Gesichtern und sehen nicht einmal unsere Essteller. Aber es scheint einige Vorbehalte zu geben, wenn man an das Orangenwunder als Backzutat denkt, außer wenn es um den klassischen Kürbiskuchen geht. 

Reste richtig verwerten - Ideen zur Zubereitung Ihres Kürbisses.

Einige Kürbisse sind ziemlich groß, und viele Rezepte erfordern keinen ganzen Kürbis. Lassen Sie sich davon nicht abhalten, in der Küche kreativ zu werden! Überreste von Kürbisstücken lassen sich leicht in ein köstliches Abendessen verwandeln. Warum nicht in Scheiben schneiden, anderes Gemüse hinzufügen und die Mischung mit verschiedenen Gewürzen und Olivenöl belegen? Wenn der Ofen noch heiß ist, vom köstlichen Kürbiskuchen backen, kann diese Mischung direkt danach folgen. Das Ergebnis ist ein gesundes und leckeres Abendessen: Kürbis aus dem Ofen. Wenn Sie das nächste Kuchenrezept bereits im Kopf haben, können Kürbisreste auch mindestens eine Woche im Kühlschrank gelagert werden. Oder versuche sogar, Marmelade, Chutney oder Maische herzustellen - es gibt so viele Möglichkeiten!

Groß, rund, orange, klein, länglich, grün: Kürbisse sind in jeder Form und Farbe fantastisch. Verlieren Sie also die Angst, Ihrem Hokkaido-Kürbis Zucker hinzuzufügen, lösen Sie sich von der Verwendung von Butternusskürbis in nur herzhaften Gerichten und haben Sie etwas Spaß mit diesem erstaunlichen Gemüse...ähm Obst! 

Allzeit beliebt - der Hokkaido-Kürbis

Der Hokkaido-Kürbis hat viele Supermärkte auf der ganzen Welt erobert, so dass wir manchmal vergessen, dass der Name von einer Insel im Norden Japans stammt. Da es sich um die bekannteste Kürbisart handelt, finden Sie eine Vielzahl von Rezepten, darunter den Hokkaido-Kürbis. Seine Schale ist meist leuchtend orange oder leicht grün, und das Fleisch ist rein orange mit flachen Samen. Obwohl die Haut des Hokkaido-Kürbisses ziemlich dick und hart erscheint, kann sie in den meisten Rezepten verwendet werden. Achten Sie darauf, organische Kürbisse zu kaufen oder sie vor der Verwendung gründlich zu waschen, da einige Kürbisse chemisch behandelt werden. 

Im Allgemeinen wird der Hokkaido-Kürbis entweder als Belag für Kuchen, z.B. in der klassischen Kürbiskuchen, verwendet oder in den Teig selbst gerieben. Durch die dicke Schale kann man sich beim Reiben leicht verletzen - also immer aufpassen bei der Zubereitung des Kürbisses. Wenn Sie sich entscheiden, einen einfachen Kuchen mit Kürbis zu überziehen, ist Hokkaido die perfekte Wahl. Einfach mit braunem Zucker in einer Pfanne karamellisieren, dies unterstützt den natürlichen Geschmack des Kürbisses. Nicht genug? Kürbisgewürzmischungen würzen buchstäblich jedes Kuchenrezept von August bis November. 

Bist du verrückt? Butternusskürbis

Nicht ganz so berühmt wie der Hokkaido-Kürbis, ist der Butternusskürbis immer noch ein prominenter Kandidat auf dem Bauernmarkt und in Ihrem lokalen Lebensmittelgeschäft. Er hat eine blassorange Farbe, eine dünne, aber harte Schale und - was für eine Überraschung - einen butterigen Geschmack. Mit seiner birnenartigen Form und seinem ausgeprägten Geschmack unterscheidet er sich deutlich vom Hokkaido-Kürbis. Dennoch kann Butternusskürbis wie der Hokkaido-Kürbis verwendet werden: Entweder als aromatischer Belag oder als Teil eines saftigen Teigs. Je nach Rezept kann es sinnvoll sein, den Butternusskürbis zu schälen, da seine Schale noch härter ist und während des Garvorgangs nicht ausreichend weich wird. 

Ein Gedanke für die Außenseiter - Muskateller und Spaghetti-Kürbis

Kochbücher und Websites sind überfüllt mit Rezepten wie Hokkaido-Kürbis und Butternusskürbis. Aber es gibt keinen Grund, die große Vielfalt anderer Kürbisarten nicht auszuprobieren. Zum Beispiel funktionieren einfache Kürbiskuchenrezepte oft sehr gut mit Muskatkürbis. Sein intensiver Geschmack trägt sogar zur Fülle des Geschmacks bei. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Schale in den meisten Rezepten entfernt werden muss, da sie noch dicker ist. 

Auch Spaghetti-Kürbis kann eine abenteuerliche Option sein. Um diesen einzigartigen Kürbis zu kochen, muss die Haut zuerst mit einer Gabel gestochen werden. Dann muss der Kürbis in heißem Wasser gekocht werden, um ihn zu enthärten. Das Ergebnis: Längliche Kürbisstreifen, die wie Spaghetti aussehen. Wenn Sie Ihre Torte mit ihnen belegen, werden Ihre Gäste sofort ein weiteres Stück verlangen. 

0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht