COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken oder Navigieren) oder das Anklicken des OK-Buttons wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Stollen

Der Stollenteig ist in der Regel aus Hefeteig hergestellt und relativ lange haltbar. Übliche Zutaten sind Trockenfrüchte, Mandeln, Nüsse, Marzipan, Mohn und Quark. Er wird nach dem Backen häufig mit flüssigem Fett (Butter) bestrichen und mit Zucker oder Puderzucker bestreut.

Verarbeitung

1

Rosinen oder Korinthen über Nacht in Rum einweichen.

2

Den Teig mit frischer oder Trockenbackhefe nach Rezept zubereiten. Anschließend die Trockenfrüchte auf leicht bemehlter Arbeitsfläche kurz unterkneten und den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

3

Formen Sie den Teig zu einer etwa 40 cm langen Rolle.

Dann drücken Sie mit dem Teigroller der Länge nach eine Vertiefung in die Mitte der Rolle.

Eine Hälfte wird leicht versetzt auf die andere Hälfte geschlagen. Den mittleren Teil mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen.


Backen

1

Stollen auf dreifach mit Backpapier belegtem Backblech backen, so wird der Stollen in der langen Backzeit von unten nicht so dunkel. Nach Wunsch können Sie den Stollen in einen Backrahmen hineinlegen. Dann behält er noch besser seine Form.


Lagerung

1

Lassen Sie den Stollen auf einem Kuchenrost vollständig erkalten. Wickeln Sie den erkalteten Stollen zunächst in Alufolie ein und packen ihn dann in einen Plastikbeutel. 

2

Kühl und trocken gelagert bleibt der Stollen bis zu 4 Wochen frisch. Das Aroma der Früchte und Gewürze zieht während der Lagerzeit durch das ganze Gebäck. Stollen ist auch gefriergeeignet.

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

0 Merkzettel