125 Jahre Dr. Oetker - Jetzt mitfeiern & gewinnen
Die wunderbare Welt der Vanille

Die wunderbare Welt der Vanille

Mit dem edlen Aroma der Bourbon Vanille lassen sich viele Gebäcke, Desserts, Getränke und auch herzhafte Speisen verfeinern. Dank der Bourbon Vanillemühle von Dr. Oetker kann man dies einfach und im Handumdrehen tun. Entdecken Sie köstliche Rezepte und Wissenswertes über die Bourbon Vanille. Viel Spaß!

Mehr zu Bourbon Vanille Mühle
Zum Rezeptheft "Die wunderbare Welt der Vanille"

Rezepte Vanillemühle (1 von 1)

Woher kommt die Vanilleschote?

Die Vanilleschote wurde von den Azteken entdeckt und zum Aromatisieren von Speisen und Getränken verwendet. Die Spanier waren es dann, die die Vanilleschote nach Europa gebracht haben. Die Bourbon Vanille, wie wir sie heute kennen, wurde von den Franzosen 1822 auf die Insel Bourbon (heute Insel La Réunion) gebracht und dort angebaut.

Warum schmeckt die Bourbon Vanille in der Mühle nicht süß?

Reine Vanilleschoten haben keinen süßen Eigengeschmack. Diese Süße kommt erst durch Zuckerzugabe, z. B. bei Produkten wie Vanillin-Zucker oder Bourbon Vanillezucker. Der Zucker führt dazu, dass die Vanille den für uns bekannten süßlichen Geschmack entwickelt. Bourbon Vanille kann besonders zum aromatischen Abrunden von Speisen, Gebäcken und Getränken verwendet werden. Sie hat z. B. die Eigenschaft, eher bittere Geschmackskomponenten auszugleichen und das Gesamtaroma weicher und runder zu machen. Bereits die Azteken haben Vanille verwendet, um ihren Kakao damit weniger bitter zu machen.

Vanilleschoten sind eher weich, wie kommt es, dass man die Bourbon Vanille in der Mühle mahlen kann?

Die Vanilleschoten in der Mühle wurden durch ein spezielles Verfahren schonend getrocknet und dann geschnitten. Beim Schneiden und bei der Trocknung geht nur ein sehr geringer Anteil der leicht flüchtigen Aromastoffe verloren. Der größte Teil des Aromas wird erst bei der Mahlung durch das Aufbrechen der Zellmembran freigesetzt, so dass mit der Bourbon Vanillemühle die typische Würzfrische der echten Vanille genossen werden kann.

Kann man die Schale der Vanilleschote wirklich mit verwenden?

Ja, die gesamte Vanilleschote ist essbar und aromatisch. Durch die vorbereitende Trocknung verliert sie die sonst störende „Zähigkeit“, sie härtet aus und ist somit vermahlbar. Durch das Mahlen werden die ca. 150 einzelnen Aromakomponenten, die Vanille natürlicherweise enthält, freigesetzt.

Wofür kann man die Bourbon Vanillemühle am besten benutzen?

Durch ihre praktische und flexible Handhabung kann man die Bourbon Vanillemühle individuell zum Verfeinern und Aromatisieren von herzhaften und süßen Speisen, Gebäcken und Getränken verwenden. Je nach Gusto kann mehr oder weniger Bourbon Vanille in das Rezept gemahlen werden. Zusätzlich kann individuell entschieden werden, ob eher feine oder gröbere Vanille-Stückchen gemahlen werden sollen.

0 Merkzettel