COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Salatsoßen (Salatmarinaden)

Verschiedene Dressings

Eine Salatsoße soll den Geschmack der Salatzutaten hervorheben und ergänzen, nicht überdecken. Ein Grundrezept, auf dem viele andere basieren, ist die Essig-Öl-Marinade (Vinaigrette). Sie wird aus 1 Teil Essig und 1-2 Teilen Speiseöl zubereitet und mit Pfeffer, Salz, Zucker, nach Belieben frischen Küchenkräutern, Zwiebelwürfeln und etwas Senf abgeschmeckt. Zuerst verrühren Sie den Essig mit den Gewürzen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben, dann rühren Sie evtl. Senf unter und schlagen das Öl unter.
Zum Schluss Kräuter und evtl. Zwiebelwürfel unterrühren.

Sahnesoßen

Für Sahnesoßen werden saure oder süße Sahne mit Zitronensaft oder Essig vermischt und wie die Vinaigrette mit Gewürzen abgeschmeckt und mit Kräutern verfeinert.

Mayonnaise

Für Soßen mit selbst gemachter Mayonnaise nur ganz frische Eier verwenden, die nicht älter als 5 Tage sind (Legedatum beachten!). Den fertigen Salat im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 24 Std. verzehren. Mayonnaisesoßen können etwas fettärmer zubereitet werden, wenn ein Teil der Mayonnaise durch Quark oder Joghurt ersetzt wird.

Essig & Öl

Durch die Wahl der Essig- und Ölsorte für die Soße kann man den Geschmack eines Salates stark beeinflussen. Wein- und Kräuteressige sind sehr vielfältig einsetzbar, während ein dunkler Balsamico-Essig (Aceto Balsamico) nicht unbedingt zu jedem Salat passt.
Sonnenblumenöl, Maiskeimöl oder Rapsöl sind relativ geschmacksneutral. Olivenöl oder Nussöle dagegen weisen einen stärkeren Eigengeschmack auf. Für Salate möglichst hochwertige, kalt gepresste, sogenannte "native" Öle verwenden. Durch ihren hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren und fettlöslichen Vitaminen sind sie besonders gesund.

Knoblauch

Knoblauch gibt Salaten eine besondere Würze. Wer nur "einen Hauch" Knoblauch möchte, reibt die Salatschüssel mit einer durchgeschnittenen Zehe aus. Für ein kräftigeres Aroma kann der gepresste Knoblauch in die Salatsoße oder in Scheiben geschnitten direkt in den Salat gegeben werden.

Können wir Ihnen helfen?


Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

0 Merkzettel