COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Rotkohl

Auch Blaukraut genannt

Kräftige, pralle Köpfe mit glatten, am Rand leicht gekräuselten Blättern.

Saison

Rotkohl ist vor allem ein Wintergemüse, jedoch das ganze Jahr über auf dem Markt erhältlich.

Verarbeitungsart

Rotkohl eignet sich zum Rohverzehr, wird jedoch meist gekocht, geschmort oder gedünstet.
Von dem Rotkohl die äußeren welken Blätter entfernen, den Kohl vierteln, abspülen, abtropfen lassen und den Strunk entfernen. Je nach Weiterverarbeitung fein schneiden oder hobeln.
Frischer Rotkohl verfärbt beim Raspeln nicht die Hände, wenn man diese zuvor mit einigen Tropfen Speiseöl einreibt.
Damit Rotkohl beim Kochen nicht grau wird, sondern seine rote Farbe behält, dem Kochwasser etwas Säure, z.B. Essig oder Zitronensaft hinzufügen.
Beim Kochen zum Schluss 1 EL Honig zum Rotkohl zugeben, so wird er bekömmlicher.

Lagerung

Lagern Sie Rotkohl nicht zusammen mit Äpfeln, da sich sonst die Blätter vom Strunk lösen.
(Siehe hierzu auch "Nachreifende Früchte")
Um Rotkohl einzufrieren ist es empfehlenswert, Rotkohl in größeren Mengen zuzubereiten und ihn dann portionsweise einzufrieren. Den Rotkohl nicht zu gar kochen, er sollte noch „Biss" haben.

Ernährung

Rotkohl enthält Eiweiß, Kohlenhydrate, wertvolle Mineralien (Calcium, Kalium, Phosphor, Eisen) sowie Provitamin A, B-Vitamine und Vitamin C. Der Gehalt an Vitamin C ist höher als beim Weißkohl. Für ein angenehmes Sättigungsgefühl sorgen die reichlich enthaltenen Ballaststoffe.
0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht