COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Rhabarber

Saison: In der Erntezeit von April bis Juni gilt: Je roter der Rhabarber, desto milder. Die Blätter sind ungenießbar.
Verarbeitungsart: Beim Konfitürekochen kombinieren Sie, z. B. Rhabarber mit Erdbeeren oder Äpfeln. Die Blattstiele werden vorwiegend zu Konfitüren und Kompott verarbeitet, aber auch als Kuchenbelag ist Rhabarber äußerst beliebt.
Die Farbe des Stiels und des Fruchtfleisches verrät etwas über die Geschmacksrichtung. Grünstielige Sorten sind besonders sauer, zum Backen eignen sich vor allem die rotstieligen Sorten. Rhabarber waschen, abtropfen lassen, Stielenden und Blattansätze entfernen und klein schneiden. Die Stiele müssen nicht geschält bzw. abgezogen werden.
Um den säuerlichen Geschmack zu mildern, kocht man ihn mit reichlich Zucker; Zitronenschalen und Ingwer verfeinern das Aroma.
Lagerung: In ein feuchtes Tuch gewickelt, hält er sich im Kühlschrank mehrere Tage frisch. Roher Rhabarber kann in Stücke geschnitten gut bis zu einem Jahr tiefgefroren gelagert werden.
Ernährung: Mit gerade 13-17 Kilokalorien/100 g ist das Frühlingsgemüse ein echter Schlank- und Muntermacher und ein guter Vitamin-C-Lieferant. Die Stangen enthalten außerdem reichlich Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium, Phosphor und Eisen. Im Stiel stecken Zitronen- und Apfelsäure, Gerb- und Bitterstoffe sowie Pektin, ein wichtiger Ballaststoff, der die Verdauung fördert. Durch die enthaltene Oxalsäure stellt sich beim Genuss von Rhabarber ein stumpfes Gefühl an den Zähnen ein.

Können wir Ihnen helfen?


Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

0 Merkzettel