COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Mehl - Warenkunde

Mehl wird im Handel von verschiedenen Getreidearten und mit unterschiedlichen Typenbezeichnungen angeboten.
Die Typenbezeichnung gibt den Ausmahlungsgrad des Mehls an, dabei steht die jeweilige Typennummer für den Mineralstoffgehalt in mg pro 100 g Mehltrockensubstanz.
Je höher ein Mehl ausgemahlen ist, d. h. je höher die Typennummer, um so mehr mineralstoffhaltige Randschichten, Vitamine und Ballaststoffe enthält es.

Die zum Backen am häufigsten verwendeten Mehlsorten sind

Weizenmehl Type 405: Feines weißes Auszugsmehl, das sich für alle Anwendungsbereiche eignet und deshalb mit großem Abstand am häufigsten verwendet wird; besteht vor allem aus Stärke und Klebereiweiß und besitzt daher eine besonders hohe Backfähigkeit.
Weizenmehl Type 550: Optisch kaum von Type 405 zu unterscheiden, hat jedoch einen etwas höheren Ausmahlungsgrad; eignet sich besonders gut für Brötchen und Weißbrot (allgemein Hefeteig), ist aber auch für Kuchen und Gebäcke einsetzbar.
Weizenmehl Type 1050: Dunkleres mittelstark ausgemahlenes Mehl mit relativ hohem Mineralstoff-, Vitamin- und Ballaststoffgehalt; besitzt hervorragende Backeigenschaften und eignet sich besonders für Brot und viele andere Gebäckarten mit herzhaft kräftigem Geschmack.
Roggenmehl Type 997: Dunkles kräftiges Mehl mit herzhaftem Geschmack; ideal für Mischbrot und Roggenbrötchen geeignet.
Roggenmehl Type 1150: Dunkles Mehl mit einem Ausmahlungsgrad bis zu 90%; da Roggenmehl andere Backeigenschaften als Weizenmehl besitzt, wird es vor allem zur Brotherstellung verwendet.
Dinkelmehl: Ist in verschiedenen Ausmahlungsgraden oder als Vollkornmehl erhältlich; hat einen ausgeprägteren Geschmack als Weizenmehl, besitzt jedoch fast die gleichen Backeigenschaften; Dinkel wird auch als "Urweizen" bezeichnet, da er eng mit diesem verwandt ist.
Vollkornmehle, z. B. Weizenvollkornmehl, Roggenvollkorn- mehl: Besitzt keine Typenbezeichnung, da bei diesem Mehl alle Bestandteile des Getreidekorns mit vermahlen werden;
Vollkornmehl kann nicht problemlos im Austausch für Weißmehl verwendet werden, da Vollkornmehl mehr Flüssigkeit benötigt und eine geringere Backfähigkeit besitzt;
Gebäck aus Vollkornmehl ist meist trockener und fester. Vollkornmehle haben im Vergleich zu anderen Mehlen eine kurze Haltbarkeit.
Spezielle Mehle, z. B. aus Buchweizen, Mais, Soja, Hirse: Werden im Rahmen einer glutenfreien Ernährung als Ersatz für Weizenmehl verwendet; sind jedoch weniger backfähig und können deshalb nicht 1:1 ausgetauscht werden.

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht