COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Kiwis

Alle Informationen zu dem exotischen Obst

Reife Kiwis schmecken angenehm süß-säuerlich und erinnern an eine Mischung aus Melone und Stachelbeere.
Man unterscheidet zwischen grün- und gelbfleischigen Kiwis. Gelbe Kiwis sind sehr süß und enthalten weniger Säure als grüne Kiwis.

Saison

Kiwis werden ganzjährig im Handel angeboten. Sie kommen meist aus Italien und Neuseeland.

Verarbeitung

Beliebt sind Kiwis vor allem als Frischobst, sie eignen sich jedoch auch gut für Konfitüren und Chutneys.
Grüne Kiwis enthalten das eiweißspaltene Enzym Actinidin, das Milchprodukte schnell bitter und Gelatine nicht fest werden lässt. Gelben Kiwis fehlt dieses Eiweiß.

Lagerung

Reife Kiwis geben auf Druck leicht nach und halten sich im Kühlschrank bis zu 4 Wochen.
Unreife Früchte lässt man bei Zimmertemperatur langsam nachreifen. Schneller geht es, wenn man sie zusammen mit ethylenabgebenden Obst lagert, siehe hierzu auch "Nachreifende Früchte".

Ernährung

Kiwis liefern in etwa so viel Vitamin C wie Zitronen. Außerdem enthalten sie Vitamin E, Kalium, Calcium und Eisen.
0 Merkzettel