COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Garmethoden für Fisch

Für die Zubereitung von Fisch sind folgende Garmethoden geeignet:

Garen im Sud

Der Fisch oder die Fischstücke werden oft zusammen mit dem Gemüse in reichlich Wasser oder Fischfond gegart. Der Sud kann anschließend gut für die Soße weiter verwendet werden.

Dünsten

Ähnlich wie bei Garen im Sud wird der Fisch im Wasser gegart. Allerdings wird nur wenig Wasser zum Angießen verwendet, gerade so viel dass der Fisch nicht anbrennen kann.

Dämpfen

Bei dieser fettarmen und vitaminschonenden Garmethode wird der Fisch über oder im Wasserdampf (Dampfgarer) gegart. Dazu wird Wasser, Brühe oder Fischfond in einen Topf zum Kochen gebracht und der Fisch auf einen Dämpfeinsatz gelegt und in den Topf gehängt.

Braten

Beim Braten kann der Fisch oder die Fischfilets auf verschiedene Art vorbereitet werden. Er kann ganz naturbelassen nur gepfeffert und gesalzen gebraten werden. Typisch ist auch, den Fisch vor dem Braten in Mehl zu wenden ("mehlieren", dabei das Mehl gut abklopfen). Eine andere Alternative ist, ähnlich wie beim Fleisch, den Fisch zuerst in Mehl, dann in verschlagenem Ei und anschließend in Semmelbrösel zu wenden. Dabei können die Semmelbrösel gut mit Sesam oder gemahlenen Mandeln gemischt werden.

Backen / Überbacken

Zum Garen im Backofen kann der Fisch, z. B. Lachs oder Dorade zusammen mit Gemüse und Kräutern in den Bratschlauch gelegt werden, in gebutterter Alufolie oder in Pergamentpapier gewickelt werden.
Zudem kann Fisch mit Käse, wie z. B. Mozzarella überbacken werden.

Frittieren

Fische oder auch Garnelen werden am häufigsten frittiert, wenn sie zuvor in Teig gewendet wurden. Dieser Teig besteht aus Weizenmehl, Eiern, Bier oder Wasser und Salz. In asiatischen Rezepten wird statt Weizenmehl Reis- und /oder Maismehl, Eier und Wasser verwendet (= Yufka- oder Filoteig).

Räuchern

Es gibt zwei Methoden des Räucherns, das Kalträuchern findet bei höchstens 30°C statt und kann bis zu mehreren Tagen dauern. Das Heißräuchern geschieht bei 70-80 °C und dauert, je nach Fischart, nur wenige Stunden.
Typische Räucherfische sind Lachs, Makrele oder Aal.
0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht