COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Fisch - vorbereiten

Schuppen, häuten und filetieren

Vorbereitung von Frischfisch

Normalerweise wird Frischfisch küchenfertig, d.h. bereits ausgenommen und zum Teil bereits geschuppt oder als Filet im Handel angeboten.

Fisch säubern

Ganzen Fisch oder Fischfilet kurz unter fließendem kalten Wasser abspülen (ganzen Fisch von innen und außen) und trocken tupfen. Bei ganzen Fischen, die im Sud gegart werden, dabei die Schleimhaut nicht verletzen. Heutzutage ist es nicht mehr notwendig Fisch zu säuern, da die Fischqualität sich verbessert hat. Wenn der Fisch richtig gelagert wird, entwickelt der Fisch keinen Fischgeruch.

Fisch schuppen

Das Schwanzende des Fisches festhalten (evtl. mit einem Tuch oder Küchenpapier). Mit einem flachen, breiten Messer oder einem Fischschupper die Schuppen vom Schwanzende Richtung Kopf abschaben. Die Schuppen spritzen nicht so stark, wenn sie unter fließendem Wasser abgeschabt werden. Die Seitenflossen mit einer Fischschere abschneiden.

Fisch häuten

Beispiel Seezunge: Das Schwanzende in kochendes Wasser tauchen, dann mit dem Fingernagel lösen. Die Schwanzflosse mit einem Tuch festhalten. Die Haut mit einem Ruck in Richtung Kopf abziehen. Den Fisch umdrehen und auf der Rückseite ebenso verfahren.

Fisch filetieren / filieren

Beispiel Seezunge: Den gehäuteten Fisch mit einem scharfen Messer an der Hauptgräte entlang vom Kopf bis zum Schwanz einschneiden. Das obere und untere Filet mit einem flach angesetzten Messer vorsichtig von den Gräten trennen. Den Fisch umdrehen und die beiden Filets der Rückseite ebenso ablösen. Bei Rundfischen werden nur 2 große Filets ausgelöst: Den Fisch am Rückgrat entlang vom Kopf bis zum Schwanz tief einschneiden. Hinter den Kiemen einschneiden. Das komplette Filet von der Brustgräte her abtrennen. Die Gräte mit einem Messer von dem unteren Filet ablösen. Die Haut mit einem Messer von den Filets ablösen. Heller Bauchlappen am Rand abschneiden.

Fisch entgräten

Störende Gräten im Fischfilet lassen sich leicht mit einer Pinzette entfernen.

Salzen

Ganzen Fisch und Fischfilet erst unmittelbar vor dem Zubereiten salzen, denn Salz entzieht dem Gewebe Flüssigkeit, das Fischfleisch wird trocken. Fisch, der mariniert werden soll, nicht salzen.
0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Dr. Oetker ruft Tiefkühlpizza „Die Ofenfrische Thunfisch“ zurück

<Bielefeld, 10.09.2019> Die Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG ruft vorsorglich das Produkt Tiefkühlpizza „Die Ofenfrische Thunfisch“ zurück.

Betroffen ist ausschließlich die folgende Ware:

  • „Die Ofenfrische Thunfisch“ (GTIN: 4001724011149)
  • Chargen Nr: 28061911
  • Produktionsdatum: 28.06.2019
  • Produktionszeitraum: 06:13-09:01 Uhr
  • Verfallsdatum/MHD: 03.2020

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Einzelfällen – aufgrund eines Fehlers in der Rohstofflieferung – weiße Plastikteilchen im Belag der Pizza befinden. Die betroffene Ware wurde ausschließlich im deutschen Handel ab Juli 2019 in Verkehr gebracht. Zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken werden die Verbraucher gebeten, die zurückgerufene Ware in der Einkaufsstätte, in der das Produkt erworben wurde, abzugeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Dr. Oetker entschuldigt sich bei seinen Kunden für etwaige entstehende Unannehmlichkeiten.  

*Mo.–Fr. 8:00–18:00 Uhr, Sa. 9:00–15:00 Uhr

Die Telefonnummer ist gebührenfrei und nur innerhalb Deutschlands erreichbar. Wenn Sie aus dem Ausland anrufen, wählen Sie bitte

+49 521 155 0.