COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Eichenblattsalat

Ist auch unter dem Namen Eichenlaubsalat bekannt. Bildet keine geschlossenen Köpfe, sondern offene Blattrosetten. Gehört daher zur Gruppe der Schnitt- und Pflücksalate. Eichenblattsalat hat lange, schmale, leicht geschlitzte Blätter, die Eichenblättern ähneln. Die Blätter sind grün oder dunkel, z. T. mit rötlichen Spitzen.

Saison

Von Mai bis Oktober kann im Freiland angebauter Eichenblattsalat geerntet werden.

Verarbeitungsart

Die äußeren Blätter entfernen und den Strunk abschneiden. Die unzerteilten Blätter vorsichtig, aber gründlich in kaltem Wasser waschen, dabei nicht zu lange im Wasser liegen lassen, da sonst wertvolle Nährstoffe ausgelaugt werden und die Blätter welken. Die Blätter gründlich abtrocknen und evtl. noch in Stücke zerpflücken.

Lagerung

Die Haltbarkeit ist relativ kurz und sollte deswegen bald nach dem Einkauf verbraucht werden. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält er sich in einem Plastikbeutel oder eingewickelt in ein feuchtes Tuch etwa einen Tag frisch.

Ernährung

Der Geschmack ist nussähnlich und erinnert an junge Haselnüsse. Wichtige Inhaltsstoffe des Eichblattsalates sind die Mineralstoffe Kali, Calcium, Phosphor und Natrium, die Vitamine B1, B2 und C, sowie Provitamin A.
0 Merkzettel