COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Aprikotieren von Kuchen, Torten und Gebäck

Wie Sie Gebäck aprikotieren und was Sie damit bewirken können

Aprikotieren verleiht Kuchen und Torten ein besonders feines Aroma und hält es länger frisch. Der Belag von Obstkuchen trocknet durch das Aprikotieren nicht aus und gibt zusätzlichen Glanz auf dem Obst. Es eignet sich Aprikosenkonfitüre besonders gut, da sie verhältnismäßig neutral im Geschmack ist. Je nach Geschmack und Rezept kann aber auch andere Konfitüre verwendet werden. Durch das Aprikotieren haftet auch eine Glasur besser auf dem Gebäck, da man sie ohne Krümelbildung verstreichen kann. Außerdem verhindert die Konfitüre, dass die Glasur in den Teig dringt und ihn durchfeuchtet.
Zum Aprikotieren Konfitüre mit einem Pürierstab pürieren oder durch ein Sieb streichen und je nach Rezept mit Wasser, Zitronen- oder Orangensaft in einem Topf verrühren und etwa 2 Min. aufkochen. Mit Hilfe eines Backpinsels die heiße Konfitüre gleichmäßig auf Kuchen, Torten oder Gebäck verstreichen und trocknen lassen.
0 Merkzettel