COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Äpfel

Welche Sorten eignen sich gut zum Backen und wie sieht eine gute Lagerung aus?

Saison

Im Handel sind Äpfel das ganze Jahr über erhältlich und es gibt eine Vielzahl von Sorten. Die Haupterntezeit für heimische Äpfel ist von August bis Oktober. Heimische Lageräpfel sind bis Mai erhältlich.

Verarbeitungsart

Zum Backen eignen sich am besten die Sorten Braeburn, Boskop, Elstar und Cox Orange. Diese haben ein relativ festes Fruchtfleisch und werden nicht so schnell braun. Um das Braunwerden von angeschnittenen oder geschälten Äpfeln zu verhindern, die Äpfel mit Zitronensaft oder mit in Wasser angerührter Zitronensäure bestreichen. Äpfel und Birnen harmonieren in Konfitüren sehr gut miteinander. Äpfel können Sie auch gut mit Kiwis oder Pflaumen kombinieren oder pur als Saft zu einem Gelee verarbeiten.

Lagerung

Lagern Sie Äpfel bei Temperaturen von 3 - 5 °C und möglichst hoher Luftfeuchtigkeit, damit die Früchte nicht schrumpelig werden. Äpfel sind nachreifende (klimakterische) Früchte. Sie produzieren ein farb- und geruchloses Pflanzenhormon, das Ethylen. Dies beschleunigt den Reifeprozess der Äpfel, aber auch anderer Früchte und Gemüse. (Siehe hierzu auch "Nachreifende Früchte".) Lagern Sie Ihre Äpfel nicht zusammen mit Möhren oder Kohlköpfen. Möhren bekommen einen bitteren Beigeschmack, und die Kohlblätter lösen sich vom Strunk.

Ernährung

Äpfel werden für einen hohen Gehalt an Vitamin-C gerühmt. Dies kann je nach Sorte, Wachstums- und Lagerbedingungen zwischen 1 und 35 mg/100 g schwanken. Weiterhin enthält ein Apfel eine breite Palette an Inhaltsstoffen, darunter gehören mehr als 30 verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente. Der Gehalt an Kalium mit der Wasserhaushalt regulierenden Wirkung ist hierbei hervorzuheben. Der Apfel ist ein Träger von weiteren Vitaminen (Provitamin A, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin E, Niacin und Folsäure), wobei ein Großteil der Vitamine und Wirkstoffe in der Schale sitzt.
0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht