COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Joghurt-Zitronenkuchen

Ein erfrischender Kuchen mit Zitronensaft

etwa 20

etwas Übung erforderlich 60 Minuten

Zutaten

Zutaten

für das Rezept Joghurt-Zitronenkuchen

Für das Backblech (40 x 30 cm):

etwas Fett

Rührteig:

150 g weiche Margarine oder Butter
150 g Zucker
1 Pck. Dr. Oetker Vanillin-Zucker
½ Pck. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
3 Eier (Größe M)
125 g Weizenmehl
25 g Dr. Oetker Gustin Feine Speisestärke
2 TL Dr. Oetker Original Backin
150 g Joghurt

Belag:

6 Bl. Dr. Oetker Gelatine weiß
450 g Joghurt
100 ml Zitronensaft
½ Pck. Dr. Oetker Finesse Geriebene Zitronenschale
50 g Zucker
250 g kalte Schlagsahne

Zum Verzieren:

2 unbehandelte Zitronen
100 g Dr. Oetker Kuvertüre Zartbitter oder Halbbitter-Kuvertüre

Zubereitung

Zubereitung

1

Vorbereiten

Backblech fetten. Backofen vorheizen.

Ober-/Unterhitze etwa 180 °C

Heißluft etwa 160 °C

2

Rührteig

Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Finesse unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backin und Gustin mischen und kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Joghurt unterheben. Teig auf dem Blech glatt streichen und in den Backofen schieben.

Backzeit: etwa 20 Minuten

Boden auf dem Backblech auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

3

Belag

Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Joghurt, Zitronensaft, Finesse und Zucker mit einem Schneebesen verrühren. Sahne steif schlagen. Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Erst etwa 4 Esslöffel der Joghurtmasse mit der aufgelösten Gelatine verrühren, dann mit der übrigen Joghurtmasse verrühren. Wenn die Masse zu gelieren beginnt, Sahne unterheben. Creme auf dem Boden verteilen.

4

Verzieren

Zitronen heiß waschen, in dünne Scheiben schneiden, diese halbieren oder vierteln. Kuvertüre grob zerkleinern und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Zitronen mit den Schnittflächen in die Kuvertüre tauchen, fest werden lassen. Übrige Kuvertüre auf eine Platte gießen, fest werden lassen. Schoko-Locken abschaben. Zitronen und Schoko-Locken dekorativ auf dem Kuchen verteilen.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept Joghurt-Zitronenkuchen

Pro Portion / Stück Pro 100 g / ml
Energie 0kJ
0kcal
971kJ
232kcal
Fett 0g 14.02g
Kohlenhydrate 0g 22.00g
Eiweiß 0g 3.93g
0 Merkzettel