COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung sind im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen zu finden.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

PRODUKTVERANTWORTUNG

Für Genussmomente

Die Marke Dr. Oetker steht für Genuss. Ob Geburtstagsfeier, spontaner Besuch oder Brunch mit Freunden und Familie: Wir bieten kleinen und großen Genießern für unterschiedlichste Gelegenheiten das passende Produkt.

Dabei stehen genussvolles und bewusstes Essen nicht im Widerspruch – es kommt vor allem auf das richtige Maß an. Darüber hinaus sind wir bei Dr. Oetker bestrebt, den Zucker- und Salzanteil in unseren Produkten zu reduzieren. Einen verantwortungsvollen Umgang mit Zusatzstoffen pflegen wir seit jeher.

Salz und Zucker im Fokus

Dr. Oetker hat sich bereits 2006 und aus eigener Initiative das Ziel gesetzt, den Salz-, Zucker- und Fettanteil seiner Produkte zu reduzieren, wann immer dies ohne Qualitäts- oder Geschmackseinbußen möglich ist. Seither arbeiten verschiedene Projektgruppen kontinuierlich an Rezepturanpassungen. 

Von 2007 bis 2018 haben wir den Kochsalzgehalt im gesamten Pizzasegment um mehr als 20 % verringert.

Entsprechend haben wir im Sortimentsbereich Pizza seit 2007 den durchschnittlichen Gehalt an Salz, gemittelt über alle in Deutschland verkauften Tiefkühl- Pizzaprodukte, von 1,56 auf 1,24 Prozent gesenkt. Dies entspricht einer stufenweisen Verringerung des Kochsalzgehaltes bis Ende 2018 um insgesamt 20 Prozent. Unser Ziel ist, bis zum Jahr 2022 für fleischhaltige Tiefkühlpizzen einen Kochsalzgehalt von maximal 1,25 Prozent und bei vegetarischen Produkten einen Wert von 1,0 Prozent zu erreichen.

Aber: Aufgrund seiner konservierenden Eigenschaften und der von den Verbrauchern akzeptierten geschmacklichen Qualität, können wir nicht komplett auf Salz verzichten.

Ferner arbeiten wir kontinuierlich daran, den Zuckergehalt zu verringern und haben daher viele Rezepturen angepasst, zum Beispiel Paula: Bei den beiden stärksten Sorten (Paula Pudding Vanillegeschmack mit Schoko-Flecken sowie Paula Schoko-Pudding mit Vanillegeschmack-Flecken) ist der Zuckergehalt zwischen 2016 und 2018 nochmals um 6,5 bzw. 7,4 Prozent gesenkt worden. Das entspricht einer Gesamtreduzierung gegenüber den ursprünglich im Markt eingeführten Rezepturen von 12,5 bzw. 17,2 Prozent. Dadurch liegt der durchschnittliche Zuckergehalt des Paula-Sortiments insgesamt nun bei unter 12g / 100g.

So wenig wie möglich: Unser Umgang mit Zusatzstoffen

Dr. Oetker legt großen Wert auf einen verantwortungsvollen Umgang mit Zusatzstoffen. Das spiegelt sich auch in unserem Leitgedanken „so wenig wie möglich, so viel wie nötig“ wider.

Um dem wachsenden Verbraucherwunsch nach natürlichen Lebensmittelzutaten und naturbelassenen Lebensmitteln zu entsprechen, arbeitet die Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei Dr. Oetker seit Jahren konsequent an der Reduzierung von Zusatzstoffen.  Diese können jedoch nur so weit reduziert werden, wie keine Konflikte mit dem hohen Anspruch an Qualität, Geschmack und Gelingsicherheit entstehen.

Durch Verbesserung der Technologien und Weiterentwicklung der Rezepturen ist es ein Ziel des Unternehmens, den Einsatz von Zusatzstoffen bei gleichbleibender Produktqualität zu verringern.

Inhaltsstoffe und Allergene

Nüsse, Hühnerei, Milch – immer mehr Menschen reagieren auf verschiedenste Lebensmittel allergisch. Daher berücksichtigen wir Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten bereits im Rahmen der Entwicklung und Überarbeitung unserer Produkte. Wenn Zutaten, die Allergien auslösen können, aus produkt- oder qualitätsspezifischen Gründen nicht notwendig sind oder vermieden werden können, verzichten wir auf ihre Verwendung. 

Transparente Kennzeichnung

Wissen, was drin ist: Inhaltsstoffe und mögliche Allergene, die in den Rezepturen unserer Produkte enthalten sind, kennzeichnen wir basierend auf der europäischen Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) verbraucherfreundlich und verständlich. Die LMIV regelt in der Europäischen Union (EU) die einheitliche Kennzeichnung von Lebensmitteln und gilt seit dem 13. Dezember 2014 verbindlich in allen EU-Mitgliedsstaaten. Sie enthält Vorgaben zu einheitlichen Nährwertangaben für alle Produkte, der Hervorhebung von Allergenen in den Zutatenlisten, der Deklaration des Salz- an Stelle des Natriumgehaltes sowie der zu verwendenden Mindestschriftgrößen auf den Verpackungen.

Übrigens: Dr. Oetker wird die Empfehlung des BMEL für die Einführung des Nutri-Score unterstützen. Voraussetzung für eine Kennzeichnung mit dem Nutri-Score ist für einen international agierenden Markenartikler allerdings nicht nur die Verabschiedung der entsprechenden Regelung in Deutschland, sondern auch ein Rechtsrahmen oder zumindest eine Akzeptanz in anderen EU-Ländern. Dr. Oetker prüft daher gegenwärtig mögliche Konzepte zur Umsetzung der Nutri-Score Kennzeichnung bei internationalen Produkten wie Tiefkühlpizza vor dem Hintergrund der bereits ausgesprochenen Ablehnung einiger EU-Länder.

Um unseren Verbrauchern auch aktuell schon die bestmögliche Orientierung bei der Auswahl der Lebensmittel zu ermöglichen, stellen wir ihnen bereits seit Jahren umfassende Informationen zu Nährwerten und Inhaltsstoffen – auf unseren Verpackungen, unserer Website und natürlich auch in der persönlichen Beratung durch unseren Verbraucherservice – zur Verfügung. Die freiwillige und über die gesetzlichen Anforderungen hinausgehende Kennzeichnung im Rahmen der „Tonnen“ richtet sich bei Dr. Oetker europaweit nach einer hauseigenen Guideline. Wir möchten dem Verbraucher damit schon auf der Vorderseite eine Orientierung zu den Nährwerten unserer Produkte geben. Dabei beziehen wir die Angaben fast immer auf die Portion der zubereiteten Produkte, um ihm komplizierte Rechnungen zu ersparen.

0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht