COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Vitamin D

das pflanzliche Ergocalciferol (Vitamin D2) und das tierische Cholecalciferol (Vitamin D3) umfassende Sammelbezeichnung. Beide können durch Lichteinwirkung aus ihren Provitaminen gebildet werden. Vorläufer des Vitamin D3 ist im tierischen Organismus 7-Dehydrocholesterol, welches aus Cholesterol gebildet und in der Haut durch UV-Strahlung zum aktiven Vitamin umgesetzt wird. Bei ausreichender UV-Exposition kann der Vitamin-D-Bedarf durch die endogene Synthese gedeckt werden. In Pflanzen findet sich in geringer Konzentration der Vitamin D2-Vorläufer Ergosterol. V. D gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und ist gegenüber Sauerstoff und Licht empfindlich. Die biologisch aktive Form ist Calcitriol (1,25-Dihydroxycholecalciferol), welches durch Hydroxylierung in Leber und Niere gebildet wird und zu den Steroidhormonen zählt. Calcitriol ist an der Regulation der Calciumhomöostase und des Phosphatstoffwechsels beteiligt. Es fördert die Absorption von Calcium aus der Nahrung, die Mobilisation von Calcium aus dem Knochen und die Reabsorption von Calcium in der Niere. Dadurch wird ein Absinken des Blut-Calcium-Spiegels verhindert. Gleichzeitig begünstigt Calcitriol die Phosphatausscheidung in der Niere. Die meisten Lebensmittel enthalten kaum V. D (Ausnahme: Leber und Leberöle, Fettfische). Aufgrund der endogenen Synthese ist ein Mangel dennoch selten. Zu den Risikogruppen zählen Säuglinge, die in den Wintermonaten geboren werden, Senioren (mangelnde UV-Exposition) und verschleierte Frauen. Säuglinge erhalten aus diesem Grund eine Vitamin-D-Prophylaxe. Ein Mangel äußert sich beim Kind als Rachitis (Mineralisationsstörung des wachsenden Knochens). Das gleiche Krankheitsbild wird beim Erwachsenen als Osteomalzie (Knochenerweichung aufgrund einer Entmineralisierung des ausgewachsenen Knochens) bezeichnet. Auf der anderen Seite ist durch die Überdosierung von Vitamin-D-Präparaten eine Hypervitaminose möglich. Dabei tritt eine starke Erhöhung des Blut-Calcium-Spiegels auf, die langfristig zu irreversiblen Kalkablagerungen in weichen Geweben (z. B. Niere) führen kann.

Englisch: vitamin D

0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Dr. Oetker ruft Tiefkühlpizza „Die Ofenfrische Thunfisch“ zurück

<Bielefeld, 10.09.2019> Die Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG ruft vorsorglich das Produkt Tiefkühlpizza „Die Ofenfrische Thunfisch“ zurück.

Betroffen ist ausschließlich die folgende Ware:

  • „Die Ofenfrische Thunfisch“ (GTIN: 4001724011149)
  • Chargen Nr: 28061911
  • Produktionsdatum: 28.06.2019
  • Produktionszeitraum: 06:13-09:01 Uhr
  • Verfallsdatum/MHD: 03.2020

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Einzelfällen – aufgrund eines Fehlers in der Rohstofflieferung – weiße Plastikteilchen im Belag der Pizza befinden. Die betroffene Ware wurde ausschließlich im deutschen Handel ab Juli 2019 in Verkehr gebracht. Zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken werden die Verbraucher gebeten, die zurückgerufene Ware in der Einkaufsstätte, in der das Produkt erworben wurde, abzugeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Dr. Oetker entschuldigt sich bei seinen Kunden für etwaige entstehende Unannehmlichkeiten.  

*Mo.–Fr. 8:00–18:00 Uhr, Sa. 9:00–15:00 Uhr

Die Telefonnummer ist gebührenfrei und nur innerhalb Deutschlands erreichbar. Wenn Sie aus dem Ausland anrufen, wählen Sie bitte

+49 521 155 0.