COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Vakuumpackungen

Packungen aus Blech oder Verbundfolien, aus denen die Luft durch Absaugen entfernt worden ist. Sie werden zum Verpacken von sauerstoffempfindlichen porösen Gütern, wie z. B. Röstkaffee, Salzmandeln oder Erdnüssen eingesetzt. Voraussetzung zum Herstellen von V. ist die Verwendung von gasdichten Packmitteln und dichten Verschlussnähten. Die gebräuchlichste Art zur Herstellung von V. ist die Vakuumkammer-Methode, bei der die geöffneten gefüllten Packungen in einer Evakuierkammer evakuiert und dann vor dem Belüften der Kammer in dieser verschlossen werden. Weit verbreitet sind hierbei die Vakuummuldenpackungen sowie die Skinpackung, bei der die Unterfolie unverformt bleibt und die Oberfolie um das auf der Unterfolie abgelegte Produkt thermogeformt wird. Eine weitere, jedoch nur in speziellen Fällen, wie z. B. bei Fleischreifepackungen angewandte Methode zur Herstellung von V. ist die Schnorchel-Evakuierung von Beuteln, bei der durch in die Beutelmündung hineinragende Schnorchel Vakuum gezogen wird. Teilvakuumpackungen mit einer niedrigen Sauerstoffkonzentration können auch mit Hilfe der Vakuum-Halbkammer-Methode, i. d. R. nach vorheriger Schutzgasabfüllung, hergestellt werden. Im Gegensatz zu V., die noch im Vakuum verschlossen werden, werden Schutzgaspackungen vor dem Verschließen teilweise oder ganz mit Schutzgasen rückbegast.

Englisch: vacuum pack

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht