Lebensmittel-Lexikon

Pufftrocknung

spezielles Trocknungsverfahren, bei dem das vorgetrocknete stückige Gut in einer abgeschlossenen Kammer zunächst mit erhitztem Wasserdampf unter einem Überdruck von 2 bis 4 bar erhitzt wird, worauf eine schlagartige Entspannung auf Atmosphärendruck folgt. Dabei dehnt sich das Gut durch die Dampfbildung ohne Zerstörung des Gefüges aus und wird ihm im Heißluftstrom weitergetrocknet. Die P. ist zur Trocknung verschiedener Obst- und Gemüsesorten sowie von Knabberartikeln wie Erdnussflips geeignet und führt durch die gute Auflockerung des Gewebes zu einer Verkürzung der Rekonstitutionszeit.

Synonyme: Explosionstrocknung

0 Merkzettel