COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Krabben

1. artenreiche Ordnung weltweit vorkommender, meist maritimer Krebstiere. Charakteristisch ist der gedrungene Körper mit festem Panzer (Panzerkrebse), Laufbeinen, mit denen die K. seitlich gehen und kräftige Scheren. Der Hinterleib ist reduziert (eingeklappt), ein Schwanz ist nicht erkennbar (griech.: Brachyura = kurzer Schwanz). Körper, Beine und Scheren liefern wohl schmeckendes Fleisch, das häufig in verarbeiteter Form angeboten wird (crab meat). Typische Speisekrabben sind Taschenkrebse ( Europäischer Taschenkrebs), Seespinnen und Schwimmkrabben (Blaukrabbe und Verwandte). In der Praxis werden auch die Mittelkrebse (Königskrabben Langostino) den K. zugeordnet; sie sind zoologisch keine K.; 2. ugs., auch in der Kochbuchliteratur und in der Gastronomie Syn. für Garnelen; ohne Zusatz einer bestimmten Art bedeutet K. üblicherweise Nordseegarnele.

Englisch: true crabs

Synonyme: Kurzschwanzkrebse

Taxonomie: Brachyura

0 Merkzettel