COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Keimlinge

sich aus Pflanzensamen entwickelnde Sprosse, die als Keimgemüse roh (z. B. in Salaten) oder gekocht (z. B. in Suppen, Eintöpfen, Reisgerichten) verzehrt werden. Die Anzucht der K. erfolgt u. a. aus Getreidekörnern, Hülsenfrüchten (v. a. Sojabohnen) und Ölsaaten (s. Link "Abbildung zum Text") in Keimgeräten oder Gläsern mit Gaze unter Einfluss von Wasser, Wärme, Licht und Sauerstoff. Während des Keimvorgangs kommt es zu einem Anstieg des Gehalts an Wasser, Vitaminen und Protein, gleichzeitig zu einem Abbau an Kohlenhydraten, Fetten und wertmindernden Inhaltsstoffen (z. B. Trypsin-Inhibitoren, Hämagglutinine und blähende Kohlenhydrate). Wegen ihrer hohen Gehalte an Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und auch sekundären Pflanzenstoffen werden K. im Rahmen einer vollwertigen Ernährung verwendet.

Englisch: germ buds

Synonyme: Keimgemüse, Sprossen