COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Kapern

unreif geerntete, zunächst getrocknete und dann in Öl, Salzwasser oder Essig eingelegte erbsengroße Blütenknospen des im Mittelmeergebiet heimischen Kapernstrauches. Hauptanbaugebiete sind Frankreich, Marokko, Spanien und Griechenland. K. werden nach ihrer Größe in verschiedene Qualitäten sortiert, wobei die begehrteste Qualität die kleinen Nonpareilles darstellen, gefolgt von den mittelgroßen Surfines, den großen Capucines und den noch größeren Capottes. K. haben einen herb würzigen bitteren Geschmack und werden in der Küche zum Verfeinern pikanter Saucen, bei Fleisch- und Geflügelgerichten und bei Ragouts eingesetzt. Ein bekanntes mit K. zubereitetes Gericht sind die Königsberger Klopse.

Englisch: capers

Taxonomie: Capparis spinosa L. (Fam.: Capperaceae)

0 Merkzettel