COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Grapefruit

runde oder leicht abgeflachte Beere des immergrünen gleichnamigen in Zentralamerika beheimateten Baumes mit hellgelber bis grau- und rötlichgelber, mittelstarker bis dicker glatter Schale. Im Inneren der 10-15 cm dicken Früchte befindet sich ein saftreiches, fein säuerlich bis herb bitter schmeckendes gelbes, rötliches oder tiefrotes Fruchtfleisch, das in 11-15 meist kernarme oder kernlose Segmente unterteilt ist. Das Fruchtfleisch wird durch Auslöffeln roh als Frischobst verzehrt, als Nasskonserve haltbar gemacht und nach Auspressen in den subtropischen Anbauländern zu Saft, Saftkonzentrat, Pulpe, Fruchtpulver und Getränken verarbeitet. Im rohen frischen Zustand ist es reich an Vitamin C (ca. 44 g pro 100 g essbarer Anteil). Für den bitteren Geschmack des Fruchtfleisches und der daraus hergestellten Produkte ist der Bitterstoff Naringin, ein Flavanonglykosid, verantwortlich. Durch Behandlung mit Enzymen lässt sich eine Entbitterung durchführen, die zu süßeren Produkten führt. Die Halbfabrikate lassen sich für eine Vielzahl von Produkten u. a. für Konfitüren, Marmeladen sowie Süßwaren und Getränke verwenden. Im Verlauf der Saftgewinnung wird aus den Schalen das ätherische Grapefruitöl (ätherische Öle) gewonnen, das als Aroma in Getränken und Süßwaren Anwendung findet. Die Schalen sind ferner sehr gut zum Kandieren geeignet. Extrakte aus den Kernen der G. sind als Nahrungsergänzungsmittel im Handel, denen aufgrund ihres hohen Flavonoidgehaltes vielfältige Wirkungen zugeschrieben werden. Der Anbau von G. findet weltweit in subtropischen Ländern statt. Es findet Import von ganzen Früchten, Halbfabrikaten und Endprodukten nach Deutschland statt. Bei einer Temperatur von +10 bis +12°C und einer rel. Luftfeuchtigkeit von 85-90% lassen sich die Früchte bis zu drei Monate lagern. G. werden bisweilen unzutreffend als Pampelmusen bezeichnet. Dies wird durch den Gebrauch des Synonyms der Pampelmuse "Pomelo" für die G. in den romanisch sprachigen Ländern zusätzlich verstärkt. Bei der Pampelmuse handelt es sich jedoch um eine eigenständige Zitrusfruchtart.

Englisch: Grapefruit

Taxonomie: Citrus X paradisi Macfad. (Fam.: Rutaceae)

0 Merkzettel

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr 
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Sie haben Fragen oder ein Anliegen

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Dr. Oetker ruft Tiefkühlpizza „Die Ofenfrische Thunfisch“ zurück

<Bielefeld, 10.09.2019> Die Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG ruft vorsorglich das Produkt Tiefkühlpizza „Die Ofenfrische Thunfisch“ zurück.

Betroffen ist ausschließlich die folgende Ware:

  • „Die Ofenfrische Thunfisch“ (GTIN: 4001724011149)
  • Chargen Nr: 28061911
  • Produktionsdatum: 28.06.2019
  • Produktionszeitraum: 06:13-09:01 Uhr
  • Verfallsdatum/MHD: 03.2020

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in Einzelfällen – aufgrund eines Fehlers in der Rohstofflieferung – weiße Plastikteilchen im Belag der Pizza befinden. Die betroffene Ware wurde ausschließlich im deutschen Handel ab Juli 2019 in Verkehr gebracht. Zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken werden die Verbraucher gebeten, die zurückgerufene Ware in der Einkaufsstätte, in der das Produkt erworben wurde, abzugeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Dr. Oetker entschuldigt sich bei seinen Kunden für etwaige entstehende Unannehmlichkeiten.  

*Mo.–Fr. 8:00–18:00 Uhr, Sa. 9:00–15:00 Uhr

Die Telefonnummer ist gebührenfrei und nur innerhalb Deutschlands erreichbar. Wenn Sie aus dem Ausland anrufen, wählen Sie bitte

+49 521 155 0.