COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Glykämischer Index

Abk.: GI, Parameter, der die Lebensmittel nach ihrer Fähigkeit, den Blutglucosespiegel im Vergleich zu reiner Glucose zu beeinflussen, klassifiziert. Reine Glucose hat dabei einen GI von 100, Spaghetti von 58 und Erdnüsse von 20. Der GI hängt hauptsächlich von der Kohlenhydratzusammensetzung der Nahrung ab, wird aber auch durch andere Parameter wie z. B. Fett-, Protein- und Ballaststoffgehalt der Nahrung sowie durch den Aufbereitungsgrad (z. B. roh/gekocht) der Lebensmittel beeinflusst. Lebensmittel mit niedrigem GI sind z. B. Obst, Gemüse, Milchprodukte und Fleisch, Lebensmittel mit hohem GI z. B. Kartoffeln, Teigwaren und Getreideprodukte. Der GI wird in der modernen Diabetes-Therapie zur Abschätzung des zu erwartenden Anstiegs des Blutglucosespiegels eingesetzt. Der Nutzen einer Diät mit geringem GI zur Gewichtsreduktion (Glyx-Diät) ist wissenschaftlich bislang nicht belegt.

0 Merkzettel