COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Dungeness-Krabbe

mit dem Taschenkrebs verwandte Krabbe mit braunrotem Panzer und kräftigen Beinen/Scheren. Die D. kommt ausschließlich im Nordostpazifik vor (Kalifornien bis Alaska) und hat dort erhebliche wirtschaftliche Bedeutung. Der Name stammt von einem Fischerdorf im Staat Washington, dem ursprünglichen Zentrum der Dungeness-Krabben-Fischerei. Gefischt werden nur ausgewachsene männliche Tiere (Breite: 16-22 cm, Gewicht: ca. 1 kg). Körper und Beine/Scheren werden in großem Umfang zu Tiefkühlware und Krebstierkonserven verarbeitet und weltweit vermarktet. Die inneren Organe der D. können Domoinsäure enthalten (Muschelvergiftung); sie dürfen nicht mitverarbeitet werden.

Englisch: dungeness crab

Synonyme: Pazifischer Taschenkrebs

Taxonomie: Cancer magister Dana (Fam.: Cancrinidae)

0 Merkzettel