COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Dextrine

Poly- und Oligosaccharide aus Glucosemolekülen, die beim unvollständigen Abbau von Stärke durch das Einwirken von Enzymen (Grenzdextrine), Säuren (Säuredextrine) oder Hitze (Röstdextrine) entstehen. D. bilden sich z. B. beim Brotbacken, Getreidemälzen und bei der Herstellung von Glucosesirup. Sie werden abhängig vom Farbton in Weiß- und Gelbdextrine unterteilt, sind nicht vergärbar, in heißem Wasser löslich und ergeben stark klebende Sirupe. Sie werden z. B. in Klebstoffen, Süßwaren und auch als Fettaustauschstoff eingesetzt. Mit Hilfe von Bacillus macerans werden aus Stärke Cyclodextrine gewonnen.

Englisch: dextrins

Synonyme: Stärkegummi

0 Merkzettel