COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Controled Atmosphere Packaging

Abk.: CAP, aus dem Englischen übernommene Bezeichnung für Verpackungen mit kontrollierter Atmosphäre, die zur Bewahrung der Qualität und Verlängerung der Haltbarkeit von verpackten Frischprodukten wie Obst, Salat und Gemüse dienen. CAP kann sowohl zum Verpacken von Frischprodukten für den Endverbraucher als auch von Großgebinden zum Transport an die Verkaufsstätten eingesetzt werden und ermöglicht so längere Umschlagzeiten. Das Prinzip des CAP beruht auf der Einstellung produktspezifisch optimaler Gaskonzentrationen z. B. durch gezielte Absenkung der Sauerstoffkonzentration und Anhebung der Kohlendioxidkonzentration auf bestimmte Werte (CA-Lagerung) sowie Behinderung der Bildung oder gezielte Entfernung des Wachstumshormons Ethylen in den Verpackungen, um Nachreifungen und die dabei entstehende Reaktionswärme zu behindern. Eine wesentliche Rolle spielt dabei auch die Durchlässigkeit der Verpackungsmaterialien für die jeweiligen Gase, die an das jeweilige verpackte Produkt angepasst werden muss. Da die Stoffwechselvorgänge temperaturabhängig sind, kann die Haltbarkeit der auf diese Weise verpackten Frischprodukte zusätzlich durch Herabsetzten der Lagertemperatur verlängert werden. CAP ist insbesondere in den USA und Japan weit verbreitet; innerhalb Europas wird es in Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Belgien am meisten angewandt.

0 Merkzettel