COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Bandwürmer

als Parasiten lebende Plattwürmer. Humanpathogene Arten, die über Lebensmittel übertragen werden, sind Rinder-, Schweine- und Fischbandwurm. Das Ei entwickelt sich zum geschlechtsreifen B. über einen oder mehrere Zwischenwirt(e), in denen die Larven schlüpfen und sich bis zum Endstadium (Finnen) entwickeln. Diese gelangen beim Verzehr infizierter nicht erhitzter Lebensmittel in den menschlichen Darm, wo sie sich zum eigentlichen B. entwickeln und Eier ablegen, die mit dem Stuhl ausgeschieden werden. Je nach Intensität des Befalls können Vitamin-B12-Mangel und Anämie auftreten; Gefahr besteht, wenn sich im Darm Larven/Finnen entwickeln. Sie durchdringen die Darmwand und können in Leber, Gehirn und anderen Organen schwere Schäden anrichten. Die Behandlung erfolgt mit Chemotherapeutika.

Synonyme: Cestoden

Taxonomie: Plathelminthes, Klasse Cestoda

0 Merkzettel