COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Backmittel

pulverförmige, pastenförmige, cremeartige oder flüssige Lebensmittelzubereitungen und/oder Zusatzstoffe, die die Qualität von Brot und anderen Backwaren verbessern bzw. ihre Herstellung erleichtern. B. werden bei der Teigbereitung und -bearbeitung oder auch bei der Herstellung von Massen zugesetzt. Sie regulieren die Enzymaktivitäten, die Wasserbindung und die Backfähigkeit der Mehle, verbessern Teigentwickung, Teig- und Masseneigenschaften sowie Gärung. Dadurch wird die Quellung, Lockerung und Säuerung beeinflusst und die Gebäckeigenschaften (z. B. Bräunung, Porung, Frischhaltung) verbessert. Wichtige B. sind Stärken, Quellmehle, Saccharide, Dickungs- und Geliermittel, Weizenkleber, Emulgatoren (z. B. Lecithin, Mono- und Diglyceride), Enzyme (z. B. Amylasen, Proteasen), Malzpräparate, Milch und Milcherzeugnisse sowie Genusssäuren. Abhängig vom Verwendungszweck (z. B. Roggenbrot, Weizenbrot, Feine Backwaren) werden unterschiedliche Backmittelmischungen in bestimmten meist geringen Konzentrationen eingesetzt.

Englisch: baking aids

0 Merkzettel