COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Anthroposophische Ernährung

von griech.: anthropos = Mensch und sophos = weise abgeleitete Bezeichnung für eine auf die Lehren von Rudolf Steiner basierende alternative Ernährungsform mit einem ganzheitlichen philosophischen Ansatz, die neben der körperlichen Gesunderhaltung auch eine positive Beeinflussung der geistig-seelischen Entwicklung und Erkenntnisfähigkeit des Menschen anstrebt. Oberstes Prinzip der a. E. ist die freie Entscheidung des Menschen, wonach bestimmte Lebensmittel zwar nicht empfohlen werden, aber nicht grundsätzlich verboten sind. Die a. E. besteht aus einer überwiegend lactovegetabilen Kost mit Produkten aus bevorzugt biologisch-dynamischer Erzeugung. Nahrungsgrundlage der a. E. stellt Vollkorngetreide dar. Rohkost, Hülsenfrüchte, Ölsaaten und Nüsse sind wichtige Nahrungsbestandteile und Milch sollte vom Erwachsenen nur in gesäuerter Form und in geringen Mengen verzehrt werden. Als weniger empfehlenswert gilt auch der Verzehr von Fleisch, Fett, isolierten Kohlenhydraten und Alkohol sowie von Nachtschattengewächsen wie Kartoffeln und Tomaten.

Englisch: anthroposophical diet

0 Merkzettel