COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Anabolika

sind Substanzen, die den Stoffwechsel des Organismus, insbesondere den Muskelaufbau beeinflussen. Dabei handelt es sich i.d.R. um natürliche steroide Sexualhormone. Zu diesen gehören weibliche (Estrogene, z.B. Östradiol), männliche (Androgene, z.B. Testosteron) und schwangerschaftserhaltende (Gestagene, z.B. Progesteron) Hormone, sowie deren synthetische Analoga und andere Stoffe mit hormonaler Wirkung. In der Tiermast in Form von eingesetzten Implantaten verwendet, fördern sie das Wachstum der Tiere und den Aufbau von Muskelfleisch bei gleichzeitig geringerem Futterverbrauch. Aufgrund der Problematik von möglichen Rückständen von Stoffen mit hormonaler Wirkung und dem damit verbundenen Risiko ist der Einsatz von A. wissenschaftlich umstritten. In der EU ist der Einsatz von A. bei Lebensmittel liefernden Tieren verboten. In Deutschland sind A. nur zu therapeutischen Zwecken zugelassen.

Englisch: anabolic substances

0 Merkzettel