COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Aloe Vera

meist stammlose, subtropische Pflanze mit einer Rosette aus etwa 20 dickfleischigen, wasserspeichernden, bis zu 50 cm langen und 3 cm breiten, bläulich-grünen, am Rand mit gekrümmten Zähnen besetzten Blättern und einem bis zu 1 m hoch werdenden Blütenstand mit gelben, in Trauben sitzenden Blüten. Aus den Blättern lassen sich zwei verschiedene Produkte gewinnen: zum einen das gelblich-braune Aloe, das aus dem zur Trockne eingedickten Saft der Blätter gewonnen wird und zum anderen das transparente, etwas schleimige Aloe-Vera-Gel, das aus dem Schleim der Blätter durch Auspressen oder Extraktion mit heißem Wasser gewonnen wird. Reines Aloe wirkt stark abführend, dem Aloe-Vera-Gel werden entzündungshemmende, wundheilende und feuchtigkeitserhaltende Wirkungen zugesprochen. A. ist eine bereits seit Jahrtausenden eingesetzte Heilpflanze und ist heute in zahlreichen Kosmetika sowie in so genannten Functional- oder Wellness-Drinks (Aloe-Vera-Drink) und Joghurts enthalten.

Englisch: bitter aloe

Synonyme: Wüstenlilie

Taxonomie: Aloe vera (L.) Burm. (Fam.: Aloaceae)

0 Merkzettel