COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Allergenkennzeichnung

zur besseren Information des Verbrauchers verpflichtend durchzuführende Kennzeichnung von bestimmten, in Lebensmitteln häufig vorkommenden Allergien und Überempfindlichkeitsreaktionen ( Lebensmittelintoleranz) auslösenden Stoffen (s. Link "Abbildung zum Text") auf Fertigpackungen. Erfasst von der Kennzeichnung werden dabei sowohl die als Zutat verwendeten Stoffe an sich als auch die aus ihnen gewonnenen Zutaten. Ebenfalls als kennzeichnungspflichtige Zutaten im Sinne der A. werden solche bei der Herstelllung eines Lebensmittels verwendete Stoffe betrachtet, die aus einer der in der Tabelle genannten Zutat gewonnen wurden und die, wenn auch in möglicherweise veränderter Form, im Enderzeugnis vorhanden bleiben. Im Hinblick auf die Allergien und Überempfindlichkeitsreaktionen auslösenden Stoffe entfallen auch die vom Gesetzgeber ansonsten für das Zutatenverzeichnis vorgesehenen Kennzeichnungserleichterungen, d. h. diese Stoffe sind in jedem Fall kennzeichnungspflichtig. Die Kennzeichnung hat bei Fertigpackungen mit einem deutlichen Hinweis auf die Verwendung dieser Zutaten auf dem Etikett zu erfolgen. Die A. ist nicht erforderlich, wenn die Verkehrsbezeichnung des Lebensmittels einen deutlichen Hinweis auf die betreffende Zutat enthält. Ab 13.12.2014 sind die Allergien oder Überempfindlichkeitsreaktionen auslösenden Zutaten durch einen Schriftsatz hervorzuheben, durch den sie sich von dem Rest des Zutatenverzeichnisses abheben (z. B. durch die Schriftart, den Schriftstil oder die Hintergrundfarbe). Desweiteren wird die Verpflichtung zur A. zu diesem Zeitpunkt auch auf unverpackte Lebensmittel (z. B. in Restaurants, Kantinen, an der Fleischtheke) ausgeweitet.

3.

Englisch: labelling of allergens

0 Merkzettel