COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website verwendet Cookies für verschiedene Zwecke, insb. zur Verbesserung ihrer Funktionsweise und Analyse des Nutzungsverhaltens. Das Navigieren auf dieser Website oder das Anklicken des Feldes OK wird als Zustimmung zur Verwendung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu diesen Cookies und deren Löschung finden Sie im Datenschutzhinweis und unter Einstellungen.

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Agglomeration

von lat.: agglomerare = verknäulen, zusammenballen abgeleitete Bezeichnung für ein lebensmitteltechnologisches Verfahren zur Verbesserung der Löslichkeit, Dosierbarkeit und Rieselfähigkeit von Pulvern. Das fein gemahlene Gut wird befeuchtet und klebt zu größeren, mit feinen Kapillaren durchzogenen Gebilden zusammen. Das anschließende Trocknen unter Erhaltung der Struktur bewirkt eine Vergrößerung des Volumens, eine Verbesserung der Löslichkeit (z. B. agglomeriertes Milchpulver), eine Verbesserung der Rieselfähigkeit (z. B. agglomerierter Zucker), Verringerung des Staubens sowie Verbesserung der Mischbarkeit (z. B. agglomeriertes Mehl).

Englisch: agglomeration

0 Merkzettel