COOKIES auf der Dr. Oetker Website

Unsere Website platziert Cookies auf Ihren Geräten, damit die Website besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie Sie unsere Website nutzen. Die weitere Nutzung dieser Website (durch Anklicken oder Navigieren) oder das Anklicken des OK-Buttons wird als Zustimmung zur Installation und Nutzung von Cookies betrachtet. Mehr Informationen zu Cookies und deren Löschung finden Sie unter unserem Datenschutzhinweis

Notwendige Cookies
Diese Cookies sind notwendig, damit die Basisfunktionen von oetker.de genutzt werden können.
Notwendige und Performance-Cookies
Die Performance-Cookies helfen darüber hinaus die Nutzung von oetker.de zu analysieren, damit wir die Qualität laufend messen und verbessern können.
Notwendige, Performance- und Marketing- & Dritt-Cookies
Diese Marketing- & Dritt Cookies helfen uns zudem, auf anderen Plattformen personalisierte Inhalte von oetker.de anzuzeigen.

Lebensmittel-Lexikon

Active Packaging

in Japan geprägter und heute in der Verpackungstechnologie üblicher Fachausdruck für moderne, aktive Verpackungen, d. h. für Packmittel mit biostatischer und/oder biozider und somit haltbarkeitsverlängernder Wirkung. Beispiele für A., die sich z. T. noch in der Erprobungsphase befinden oder nur in Japan im Einsatz sind, sind: 1. Der Einsatz von Sauerstoffabsorbern und/oder Kohlendioxid-Emittern als Beipack-Präparate oder Packstoffbeimischungen zur Schaffung anaerober Bedingungen, 2. Packstoffe mit Zusätzen von Ethanol-Emittern, die Ethanoldämpfe in die Packungsatmosphäre freisetzen, die auf der Packgutoberfläche kondensieren und so das Wachstum von Schimmelpilzen behindern, 3. Hydrophile Aufrüstungen von Kunststoffoberflächen, die zu einem Spreiten von Kondensationstropfen zu einem dünnen, nicht störenden Film führen, 4. Einlagen von Wasserabsorbern in Frischfleisch- und Frischfisch-Verpackungen, die die Oberflächen der verpackten Produkte relativ trocken halten, 5. Einarbeiten von biostatischen und bioziden Wirkstoffen in Packmittel (= Kontaktentkeimung), 6. Einbau von Silberionen-Zeolithen in Kunststofffolien, die entkeimend auf das Packmittel und die anliegende Oberfläche des verpackten Lebensmittels wirken, 7. Zusatz pflanzlicher Stoffe mit biostatischer oder biozider Wirkung in oder auf Packstoffe sowie 8. Zugabe von Ethylenabsorbern zu verpackten Früchten, die die Reifung/Alterung der Früchte verlangsamen.

Sie haben Fragen oder ein Anliegen?

Gerne beantwortet der Dr. Oetker Verbraucherservice Ihre Fragen rund um unsere Produkte, Rezepte & Inhaltsstoffe. Wir sind auch Ihr Ansprechpartner bei Reklamationen, geführten Rundgängen in der Dr. Oetker Welt, Seminaren und Vorführungen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

00800 - 71 72 73 74

 

 

Nutzen Sie unseren kostenlosen Webchat:

Wir sind erreichbar: 

Montag bis Freitag von 9-12 Uhr
Montag bis Donnerstag von 13-16 Uhr
Samstag von 9-15 Uhr

 

 

 

Kontaktformular

0 Merkzettel